Update v. 02.03. – Die „neue Corona-Impf­nor­ma­lität“- Öster­reich: Schüler erlitt während Turn­un­ter­richt tödli­chen Herzinfakt

Wer aufmerksam die Medienberichte der vergangenen Monate mitverfolgt hat, erkennt bei genauerem Hinsehen ein auffälliges Muster: immer mehr Spitzensportler brechen bei der Ausübung ihres Sportes „plötzlich und unerwartet zusammen“ und haben danach mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen zu kämpfen. Parallel dazu häufen sich die Berichte über Kinder, die Herzmuskelentzündungen, allgemeine Herzprobleme und sogar Hirnblutungen und Schlaganfälle (!) haben. Ein Schelm, wer dahinter Auswirkungen der Corona-Impfungen vermutet.

Sportler brechen reihenweise zusammen

Man erinnere sich nur an die EM vergangenen Sommer, als der dänische Fussballspieler Christian Eriksen auf dem Feld zusammenbrach und ins Krankenhaus gebracht werden musste, wo lange Zeit unklar war, ob er überhaupt überleben wird.

****************** UPDATES ******************

UPDATE v. 02.03.2022

Tragischer Todesfall eines Schülers in einer österreichischen Schule während Turnunterricht

Zur Information: Dem online-Portal „direktdemokratisch.jetzt“ liegen alle Originale dieser Korrespondenz vor. Zum Schutz der beteiligten Personen wurden deren Name ausgeblendet!

XXS xx xxxxxxxschule, xxxxxxstraße xxa, 4040 Linz Email: sxxxxxx@schule-ooe.at, Tel.: 0732/xxxxxx

Sehr geehrte Eltern! Sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Linz, 21.2.2022

Am Freitag 18.02.2022 gab es leider während des Turnunterrichts einen medizinischen Notfall beim Schüler Bxxxx Kxxxxxx aus der Xa Klasse.

Er wurde von zwei Lehrpersonen und dem Notarztteam in der Schule erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Tief betroffen muss ich Ihnen heute mitteilen, dass Bxxxx Kxxxxxx am Sonntag, den 20. Februar 2022 im Krankenhaus verstorben ist.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt der Mutter von Bxxxx und allen Angehörigen. Entscheiden Sie bitte, ob und wann Sie Ihrem Kind diese traurige Nachricht mitteilen.

Sollte Ihr Kind oder Sie Unterstützung und Hilfe benötigen, können Sie sich rund um die Uhr an die Krisenhilfe OÖ unter der Telefonnummer 0732/ 2177 wenden. Der Tod von Bxxxx lässt uns alle mit vielen Fragen und Gedanken zurück.

Am 28.2.2022 ist ein Team der Schulpsychologie ab 8 Uhr in der Schule anwesend, das vor allem mit den unmittelbar betroffenen Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Lehrpersonen Gespräche führen wird. Auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler wird es eine Gesprächsmöglichkeit geben.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Anteilnahme.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie mich gerne per Mail sxxxxxx@schule-ooe.at kontaktieren.

In Traurigkeit grüße ich Sie __________________________ Dir. Cxxxxxxxx Xxxxx,

Die Obduktion muss abgewartet werden, wobei schon vermutet wird, dass dieser Schüler wegen eines Herzinfarktes –  verursacht durch die Covid 19 Impfung – verstorben ist!

UPDATE v. 22.02.2022

17-Jähriger starb nach Impfung – Herzmuskelentzündung festgestellt

ÖSTERREICH – Bei einem 17-jährigen Patienten, welcher in zeitlicher Nähe zur Impfung verstarb, wurde „begleitend eine Myokarditis festgestellt“. Laut Obduktionsbericht soll diese am Tod des Patienten nicht „ursächlich“ gewesen sein, ohne jedoch dass der Bericht erwähnt warum der Jugendliche verstorben ist. Quelle: Österreichisches Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Update v. 16.02.2022

„Bub nach mRna-Impfung gestorben“ berichtet heute.at und weiter:

„Ein besonders tragischer Fall wurde aus Tirol gemeldet. Ein erst 12-jähriger Bub ist dort nach einer mRna-Impfung gestorben. Eine Obduktion wurde bereits angeordnet, das Ergebnis steht aber noch aus, erklärt Wirthumer-Hoche gegenüber Ö1.“

Update v. 16.02.2022

Die nächste Olympionikin kippt mit Kreislaufproblemen um:  Schweizer Biathletin Cadurisch bricht in der Frauen-Staffel zusammen.

Die Schweizer Startläuferin Irene Cadurisch brach bei den olympischen Biathlon-Wettbewerben in der Frauen Staffel zusammen und wurde mit Kreislaufproblemen im Akia abtransportiert, berichtete Eurosport. Die Schweizer Staffel musste daraufhin aufgeben. Nach dem Zusammenbruch der Norwegerin Tandrevold vier Tage zuvor ist dies schon der zweite Vorfall dieser Art bei den olympischen Biathlon-Wettbewerben in Zhangjiakou.

Cadurisch bricht beim Biathlon Frauenstaffel Wettbewerb zusammen.
Schweizer Biathletin Irene Cadurisch bricht in der Frauen-Staffel bei der Olympiade zusammen. (Bild: Screenshot eurosport)

 

Update v. 13.02.2022

Statt Olympia-Bronze „Kreislaufprobleme“: Biatlon-Star bricht zusammen

„Biathlon bei Olympia 2022: Norwegerin mit Kreislauf-Problemen kurz vor dem Ziel“ berichtet gerade mercur.de. Und weiter:

„Die 25-Jährige kippte direkt nach dem Zieleinlauf völlig erschöpft um und musste anschließend von mehreren Betreuern gestützt und medizinisch versorgt werden. Vermutlich hatte Tandrevold mit Kreislauf-Problemen zu kämpfen. „Ganz komisch, weil der letzte Kilometer der Strecke nicht mehr ganz so schwer ist“, sagte ARD-Experte Michael Greis.“

Die 25-jährige Norwegerin musste anschließend behandelt werden und wurde schließlich von der Olympia-Strecke getragen. Anmerkung dazu: Trandrevold lag zuvor noch auf dem dritten Platz, dann kam der Leistungsabfall. Komisch, dass hier Reporter sich berufen fühlen, medizinische Expertisen von sich zu geben. „Stichwort: Kreislaufprobleme“.

Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers „Impfzwang“ klicken Sie hier.

Update v. 10.02.2022

Statt Olympia-Gold Atembeschwerden: Langlauf-Star bricht zusammen

Die Schwedin Frida Karlsson (22) reiste als Medaillenhoffnung nach Peking. Diese Hoffnung kann sich der Langlaufstar jetzt wohl abschminken. Am Ende ihres zweiten Rennens brach die Favoritin zusammen.

Massive Atembeschwerden

Teamkollegin Ebba Andersson kam der „Immunisierten“ sofort zur Hilfe. Gegenüber der Zeitung Sportbladet klagte sie: “Ich wollte sie gerade tätscheln, als ich sah, dass es ihr sehr schwer fiel, Luft zu bekommen. Ich habe einfach versucht, sie beim Atmen zu unterstützen, so gut ich konnte. Der Langlaufstar unter Tränen: „Ich habe das Gefühl, dass meine olympischen Träume zunichte gemacht werden“.

Update v. 09.02.2022

In einem Kreisliga-Spiel mit Dortmunder und Schwerter Beteiligung ist es am Sonntag zu einem Spielabbruch gekommen. Mehrere Spieler sackten auf dem Platz zusammen.

Diese Partie überstand nicht einmal die erste Halbzeit. Ein Kreisliga-C-Fußballspiel ist am Sonntag vorzeitig abgebrochen worden. Beide Mannschaften hatten Spieler, die mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten.

Quelle: Ruhr Nachrichten

Update v.06.02.2022

Ein erst 17-jähriger dänischer Golfspieler, der als Nachwuchstalent galt, stirbt plötzlich an einem Herzinfarkt.

Update v. 03.02.2022

Der griechische Fussballer Alexandros Lampis ist im Alter von nur 21 Jahren gestorben, nachdem er während eines Spiels einen Herzstillstand erlitten hatte.

Update v. 27.01.2022

Der nächste (Ex-)Sportler, der an einem plötzlichen Herzinfarkt starb. Und das mit nur 46 Jahren. Es betrifft diesmal den Tod des ehemaligen serbischen Profi-Fussballers Borislav Stevanović.

Update v. 26.01.2022

Hier ein besonders perfides Beispiel der Manipulation im Zusammenhang eines Impftoten unter Sportlern: Der ehemalige ungarische Olympia-Sieger Szilveszter Csollany starb kurz nach einer Corona-Impfung. Medien titelten jedoch, dass er ein „Impfgegner“ gewesen sei und suggerierten damit, dass er „ungeimpft“ war.

Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers „Impfzwang“ klicken Sie hier.

Update v.21.01.2022

Sprinterin Sarah Atcho: Herzbeutelentzündung nach Booster-Impfung Die 26-jährige Profi-Sportlerin teilt mit, dass sie an Perikarditis leidet. Erste Symptome seien nach ihrer Booster-Impfung aufgetreten, berichtet die Berliner Zeitung. Ende des Jahres sei die Erkrankung dann von einem Kardiologen diagnostiziert worden. „Am 22. Dezember erhielt ich meine Auffrischungsimpfung, weil ich mich zu Beginn der Saison nicht damit herumschlagen wollte. Mir wurde gesagt, dass es sicherer sei, Pfizer zu nehmen, um kardiale Nebenwirkungen zu vermeiden“, schreibt die Schweizer Hallenmeisterin im 200-Meter-Lauf. Und weiter: „Am 27. Dezember spürte ich ein Engegefühl in der Brust und mir wurde schwindlig, als ich die Treppe hinaufging.“

Noch einen Monat zuvor hat sich das Impfopfer noch für das Impfen stark gemacht – „blick.ch“ berichtete:

„Über 80 Persönlichkeiten aus Kultur, Sport, Politik und der Wirtschaft machen sich stark fürs Impfen. Darunter sind Prominente wie das frühere Ski-Ass Bernhard Russi (73), die Leichtathletin Sarah Atcho (26) und das Schweizer Tenniswunder Martina Hingis (41). Aber auch die einstigen Bundesrätinnen Ruth Metzler (57), Doris Leuthard (58) und Ruth Dreifuss (81) sowie der Bauernpräsident Markus Ritter (54) engagieren sich für den Piks.“

Update v.19.01.2022

Große Trauer bei den britischen Fußballfans: Jamie Vincent ist tot. Der Fußballer ist laut eines aktuellen Berichtes des „Daily Star“ im Alter von nur 46 Jahren gestorben. Todesursache soll ein Herzstillstand gewesen sein.

Update v. 14.01.2022

Alphonso Davies hat eine Herzmuskelentzündung erlitten und fällt vorerst aus, informierte der Trainer des FC Bayern Julian Nagelsmann gerade auf einer Pressekonferenz heute um 12.15 Uhr.

Update v. 13.01.2022

US Nachrichten | Breaking: 28 Jahre alter MLB-Spieler tot aufgefunden

„Erik Neander, President of Baseball Operations, sprach Ramirez‘ Familie ebenfalls sein Beileid aus und nannte seinen Tod einen ‚unerwarteten und schweren Verlust‘. Und weiter: Es scheint so, als ob der Schmerz im Jahr 2022 einfach nicht aufhört. Wir wurden von einer noch nie dagewesenen Anzahl von Profisportlern getroffen, die viel zu jung starben. Auch im Profifußball sind in diesem Jahr viele von ihnen gestorben.“ berichtet uafreport.com

Update v.11.01.2022

Montage: Real-Time News

Die israelischen Real-Time News meldeten am Dienstag (11.01) einen fünffachen Anstieg der plötzlichen Herztode und ungeklärten Todesfälle unter FIFA-Spielern im Jahr 2021.

Seit Dezember sind 183 Profisportler und Trainer plötzlich zusammengebrochen, 108 von ihnen starben. Und weiter berichtet das israelische online-Magazin:

Eine Untersuchung von Real-Time News ergab, dass die meisten Athleten männlich waren, nur 15 weiblich, und die große Mehrheit war zwischen 17 und 40 Jahre alt. Nur 21 sind älter (5 im Alter von 42–45, sechs im Alter von 46–49, 7 im Alter von 51–54 und 3 weitere im Alter von 60–64). 23 waren Teenager im Alter von 12–17 Jahren, von denen 16 starben.

Update v. 08.01.2022

Der Fussballspieler Othman Coulibaly von Al Wakra Club, Katar, erlitt während des Spiels gegen Al Rayyan laut Aussage des Fußballclubs einen Herzinfarkt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch Erstversorgt.

Update v. 07.01.2022

Das Schweizer Leichtathletik-Ass Fabienne Schlumpf erleidet eine Herzmuskelentzündung. Sie gibt dies selbst auf Instagram bekannt. Dass sie auf die Idee kommt, es könnnte an ihrer Dreifach-Impfung liegen, kommt ihr allerdings (noch) nicht in den Sinn…

Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers „Impfzwang“ klicken Sie hier.

Update v. 04.01.2022

Der guatemaltekische Fussball-Star Marcos Menaldo ist am Montag im Alter von 25 Jahren nach einem Herzinfarkt im Training gestorben. Zuvor beklagte er noch Schmerzen in der Brust und Atemprobleme.

Update v. 01.01.2022

Marburg – Dramatische Minuten Mitte November bei einem Fußballspiel nahe Marburg: In der Halbzeitpause der Partie des SV Schönstadt gegen den SV Mardorf bricht plötzlich der Gästetrainer leblos zusammen. Der 34-jährige Spielertrainer hat Kammerflimmern, wie sich später herausstellen wird. […] eine Zuschauerin (Anm.: d. Red.: arbeitete auf einer Intensivstation) rettet dem Mann das Leben, berichtet die Gießener Allgemeine.

Update v. 28.12.2021

ALGERIEN – Am ersten Weihnachtstag bricht Sofiane Lokar (†30) von Mouloudia Saida während des Zweitligaspiels gegen ASM Oran auf dem Platz zusammen – nur wenig später stirbt er, berichtet bild.de am 27.12.2021.

Update v. 27.12.2021

Der pakistanische Cricketspieler Abid Ali musste nach „Brustschmerzen“ ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort wurde das akute „Koronarsyndrom“ diagnostiziert, eine Vorstufe zum Herzinfarkt und potentiell tödlich. 

Update v. 26.12.2021

Ein erst 12-jähriges Mädchen (!) erlitt in Italien während des Unterrichts in der Schule eine Hirnblutung und erlag wenig später den Folgen dieser.

Update v. 25.12.2021

Der 20-jährige Cleveland Guardians-Baseball-Spieler Andrés Meléndez starb „plötzlich und unerwartet“ in Miami.

Update v. 24.12.2021 Nachdem der kroatische Fußballspieler Marin Cacic während dem Training zusammengebrochen war, wurde er sofort in ein Krankenhaus gebracht, wo bei dem 23-Jährigen Herzversagen diagnostiziert wurde. Anschließend wurde er in einen komatösen Zustand versetzt, während die Ärzte unermüdlich um das Leben des jungen Mannes kämpften, doch leider waren ihre Bemühungen erfolglos. Cacic wurde am 23. Dezember für tot erklärt.

Quelle: Mirror v. 24.12.2021

Update v. 16.12.2021

Der argentinische Fußball-Nationalspieler Sergio Agüero vom FC Barcelona hat wie erwartet seine Karriere beendet. Diesen Entschluss gab der 33-Jährige am Mittwoch bekannt. Agüero leidet an starken Herzrhythmusstörungen. Ende Oktober war er im Spiel gegen Alaves auf dem Platz zusammengebrochen.

„Das ist ein sehr schwieriger Moment für mich“, sagte Agüero unter Tränen, „aber ich habe die Entscheidung wegen meiner Gesundheit getroffen. Ich bin sehr stolz auf meine Karriere.“

Der Stürmer hatte sich den Katalanen erst im Sommer nach zehn überaus erfolgreichen Jahren bei Manchester City angeschlossen. Der Rekordtorschütze der Skyblues soll vor dem Etihad-Stadion wie andere Klub-Legenden mit einer Statue geehrt werden.

Für City, mit dem Agüero fünfmal englischer Meister wurde, hat er in 390 Spielen 260 Tore erzielt. Zuvor war er nach seinem Wechsel von Independiente in Argentinien nach Europa für Atletico Madrid aktiv, wo er die Europa League gewann und bei 230 Einsätzen 100-mal traf. Für Barca lief er nur fünfmal auf und erzielte ein Tor. Quelle: sport1

Update v. 15.12.2021

Nach 30 Minuten im Spiel gegen OGC Nizza krümmte sich Terrier und schien nach Luft zu ringen. Sanitäter eilten auf das Spielfeld, als der 24-Jährige in offensichtlicher Not auf seine Brust deutete. Kurz darauf wurde er vom Spielfeld gebracht.

Update v. 13.12.2021

Neapels Mittelfeldspieler Piotr Zielinski muss mit Atemproblemen vom Platz, und das nur 24 Stunden, nachdem ManUnited-Verteidiger Victor Lindelof beim Premier-League-Sieg in Norwich über ein ähnliches Problem klagte (siehe unser Update von gestern, 12.12. gleich darunter).

Update v. 12.12.2021

In der englischen Premier-League musste der Spieler Victor Lindelof (27) beim Spiel Manchester United gegen Norwich frühzeitig den Platz verlassen. Er deutete auf seine Brust und klagte über Schmerzen sowie Atemprobleme.

Wer aufmerksam die Medi­en­be­richte der vergan­genen Monate mitver­folgt hat, erkennt bei genauerem Hinsehen ein auffäl­liges Muster: immer mehr Spit­zen­sportler brechen bei der Ausübung ihres Sportes „plötz­lich und uner­wartet zusammen“ und haben danach mit schwer­wie­genden gesund­heit­li­chen Folgen zu kämpfen. Parallel dazu häufen sich die Berichte über Kinder, die Herz­mus­kel­ent­zün­dungen, allge­meine Herz­pro­bleme und sogar Hirn­blu­tungen und Schlag­an­fälle (!) haben. Ein Schelm, wer dahinter Auswir­kungen der Corona-Impfungen vermutet.

Sportler brechen reihen­weise zusammen

Man erin­nere sich nur an die EM vergan­genen Sommer, als der däni­sche Fuss­ball­spieler Chris­tian Eriksen auf dem Feld zusam­men­brach und ins Kran­ken­haus gebracht werden musste, wo lange Zeit unklar war, ob er über­haupt über­leben wird.

****************** UPDATES ******************

UPDATE v. 02.03.2022

Tragi­scher Todes­fall eines Schü­lers in einer öster­rei­chi­schen Schule während Turnunterricht

Zur Infor­ma­tion:
Dem online-Portal „direktdemokratisch.jetzt“ liegen alle Origi­nale dieser Korre­spon­denz vor. Zum Schutz der betei­ligten Personen wurden deren Name ausgeblendet!

XXS xx xxxxxxx­schule, xxxxxx­straße xxa, 4040 Linz Email: sxxxxxx@​schule-​ooe.​at, Tel.: 0732/xxxxxx

Sehr geehrte Eltern! Sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Linz, 21.2.2022

Am Freitag 18.02.2022 gab es leider während des Turn­un­ter­richts einen medi­zi­ni­schen Notfall beim Schüler Bxxxx Kxxxxxx aus der Xa Klasse.

Er wurde von zwei Lehr­per­sonen und dem Notarzt­team in der Schule erst­ver­sorgt und anschlie­ßend ins Kran­ken­haus gebracht. Tief betroffen muss ich Ihnen heute mitteilen, dass Bxxxx Kxxxxxx am Sonntag, den 20. Februar 2022 im Kran­ken­haus verstorben ist.

Unser tief empfun­denes Mitge­fühl gilt der Mutter von Bxxxx und allen Ange­hö­rigen. Entscheiden Sie bitte, ob und wann Sie Ihrem Kind diese trau­rige Nach­richt mitteilen.

Sollte Ihr Kind oder Sie Unter­stüt­zung und Hilfe benö­tigen, können Sie sich rund um die Uhr an die Krisen­hilfe OÖ unter der Tele­fon­nummer 0732/ 2177 wenden. Der Tod von Bxxxx lässt uns alle mit vielen Fragen und Gedanken zurück.

Am 28.2.2022 ist ein Team der Schul­psy­cho­logie ab 8 Uhr in der Schule anwe­send, das vor allem mit den unmit­telbar betrof­fenen Mitschü­le­rinnen und Mitschü­lern sowie Lehr­per­sonen Gespräche führen wird. Auch für alle anderen Schü­le­rinnen und Schüler wird es eine Gesprächs­mög­lich­keit geben.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Anteilnahme.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie mich gerne per Mail sxxxxxx@​schule-​ooe.​at kontaktieren.

In Trau­rig­keit grüße ich Sie __________________________ Dir. Cxxxxxxxx Xxxxx,

Die Obduk­tion muss abge­wartet werden, wobei schon vermutet wird, dass dieser Schüler wegen eines Herz­in­farktes –  verur­sacht durch die Covid 19 Impfung – verstorben ist!


UPDATE v. 22.02.2022

17-Jähriger starb nach Impfung – Herz­mus­kel­ent­zün­dung festgestellt

ÖSTERREICH – Bei einem 17-jährigen Pati­enten, welcher in zeit­li­cher Nähe zur Impfung verstarb, wurde „beglei­tend eine Myokar­ditis fest­ge­stellt“. Laut Obduk­ti­ons­be­richt soll diese am Tod des Pati­enten nicht „ursäch­lich“ gewesen sein, ohne jedoch dass der Bericht erwähnt warum der Jugend­liche verstorben ist.
Quelle:
Öster­rei­chi­sches Bundesamt für Sicher­heit im Gesundheitswesen


Update v. 16.02.2022

„Bub nach mRna-Impfung gestorben“ berichtet heute.at und weiter:

„Ein beson­ders tragi­scher Fall wurde aus Tirol gemeldet. Ein erst 12-jähriger Bub ist dort nach einer mRna-Impfung gestorben. Eine Obduk­tion wurde bereits ange­ordnet, das Ergebnis steht aber noch aus, erklärt Wirthumer-Hoche gegen­über Ö1.“


Update v. 16.02.2022

Die nächste Olym­pio­nikin kippt mit Kreis­lauf­pro­blemen um: 
Schweizer Biath­letin Cadu­risch bricht in der Frauen-Staffel zusammen.

Die Schweizer Start­läu­ferin Irene Cadu­risch brach bei den olym­pi­schen Biathlon-Wett­be­werben in der Frauen Staffel zusammen und wurde mit Kreis­lauf­pro­blemen im Akia abtrans­por­tiert, berich­tete Euro­sport. Die Schweizer Staffel musste daraufhin aufgeben. Nach dem Zusam­men­bruch der Norwe­gerin Tand­re­vold vier Tage zuvor ist dies schon der zweite Vorfall dieser Art bei den olym­pi­schen Biathlon-Wett­be­werben in Zhangjiakou.

Cadurisch bricht beim Biathlon Frauenstaffel Wettbewerb zusammen.
Schweizer Biath­letin Irene Cadu­risch bricht in der Frauen-Staffel bei der Olym­piade zusammen. (Bild: Screen­shot eurosport)

Update v. 13.02.2022

Statt Olympia-Bronze „Kreis­lauf­pro­bleme“: Biatlon-Star bricht zusammen

„Biathlon bei Olympia 2022: Norwe­gerin mit Kreis­lauf-Problemen kurz vor dem Ziel“ berichtet gerade mercur.de. Und weiter:

„Die 25-Jährige kippte direkt nach dem Ziel­ein­lauf völlig erschöpft um und musste anschlie­ßend von mehreren Betreuern gestützt und medi­zi­nisch versorgt werden. Vermut­lich hatte Tand­re­vold mit Kreis­lauf-Problemen zu kämpfen. „Ganz komisch, weil der letzte Kilo­meter der Strecke nicht mehr ganz so schwer ist“, sagte ARD-Experte Michael Greis.“

Die 25-jährige Norwe­gerin musste anschlie­ßend behan­delt werden und wurde schließ­lich von der Olympia-Strecke getragen.

Anmer­kung dazu:
Trand­re­vold lag zuvor noch auf dem dritten Platz, dann kam der Leistungsabfall.
Komisch, dass hier Reporter sich berufen fühlen, medi­zi­ni­sche Exper­tisen von sich zu geben. „Stich­wort: Kreislaufprobleme“.


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.


Update v. 10.02.2022

Statt Olympia-Gold Atem­be­schwerden: Lang­lauf-Star bricht zusammen

Die Schwedin Frida Karlsson (22) reiste als Medail­len­hoff­nung nach Peking. Diese Hoff­nung kann sich der Lang­lauf­star jetzt wohl abschminken. Am Ende ihres zweiten Rennens brach die Favo­ritin zusammen.

Massive Atem­be­schwerden

Team­kol­legin Ebba Andersson kam der „Immu­ni­sierten“ sofort zur Hilfe. Gegen­über der Zeitung Sport­b­ladet klagte sie: “Ich wollte sie gerade tätscheln, als ich sah, dass es ihr sehr schwer fiel, Luft zu bekommen. Ich habe einfach versucht, sie beim Atmen zu unter­stützen, so gut ich konnte. Der Lang­lauf­star unter Tränen: „Ich habe das Gefühl, dass meine olym­pi­schen Träume zunichte gemacht werden“.


Update v. 09.02.2022

In einem Kreis­liga-Spiel mit Dort­munder und Schwerter Betei­li­gung ist es am Sonntag zu einem Spiel­ab­bruch gekommen. Mehrere Spieler sackten auf dem Platz zusammen.

Diese Partie über­stand nicht einmal die erste Halb­zeit. Ein Kreis­liga-C-Fußball­spiel ist am Sonntag vorzeitig abge­bro­chen worden. Beide Mann­schaften hatten Spieler, die mit gesund­heit­li­chen Problemen zu kämpfen hatten.

Quelle: Ruhr Nach­richten


Update v.06.02.2022

Ein erst 17-jähriger däni­scher Golf­spieler, der als Nach­wuchs­ta­lent galt, stirbt plötz­lich an einem Herzinfarkt.


Update v. 03.02.2022

Der grie­chi­sche Fuss­baller Alex­an­dros Lampis ist im Alter von nur 21 Jahren gestorben, nachdem er während eines Spiels einen Herz­still­stand erlitten hatte.


Update v. 27.01.2022

Der nächste (Ex-)Sportler, der an einem plötz­li­chen Herz­in­farkt starb. Und das mit nur 46 Jahren. Es betrifft diesmal den Tod des ehema­ligen serbi­schen Profi-Fuss­bal­lers Borislav Stevanović.


Update v. 26.01.2022

Hier ein beson­ders perfides Beispiel der Mani­pu­la­tion im Zusam­men­hang eines Impf­t­oten unter Sport­lern: Der ehema­lige unga­ri­sche Olympia-Sieger Szil­ves­zter Csollany starb kurz nach einer Corona-Impfung. Medien titelten jedoch, dass er ein „Impf­gegner“ gewesen sei und sugge­rierten damit, dass er „unge­impft“ war.


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.


Update v.21.01.2022

Sprin­terin Sarah Atcho: Herz­beu­tel­ent­zün­dung nach Booster-Impfung

Die 26-jährige Profi-Sport­lerin teilt mit, dass sie an Perikar­ditis leidet. Erste Symptome seien nach ihrer Booster-Impfung aufge­treten, berichtet die Berliner Zeitung. Ende des Jahres sei die Erkran­kung dann von einem Kardio­logen diagnos­ti­ziert worden. „Am 22. Dezember erhielt ich meine Auffri­schungs­imp­fung, weil ich mich zu Beginn der Saison nicht damit herum­schlagen wollte. Mir wurde gesagt, dass es sicherer sei, Pfizer zu nehmen, um kardiale Neben­wir­kungen zu vermeiden“, schreibt die Schweizer Hallen­meis­terin im 200-Meter-Lauf. Und weiter: „Am 27. Dezember spürte ich ein Enge­ge­fühl in der Brust und mir wurde schwindlig, als ich die Treppe hinaufging.“

Noch einen Monat zuvor hat sich das Impfopfer noch für das Impfen stark gemacht – „blick.ch“ berichtete:

„Über 80 Persön­lich­keiten aus Kultur, Sport, Politik und der Wirt­schaft machen sich stark fürs Impfen. Darunter sind Promi­nente wie das frühere Ski-Ass Bern­hard Russi (73), die Leicht­ath­letin Sarah Atcho (26) und das Schweizer Tennis­wunder Martina Hingis (41). Aber auch die eins­tigen Bundes­rä­tinnen Ruth Metzler (57), Doris Leuthard (58) und Ruth Drei­fuss (81) sowie der Bauern­prä­si­dent Markus Ritter (54) enga­gieren sich für den Piks.“


Update v.19.01.2022

Große Trauer bei den briti­schen Fußball­fans: Jamie Vincent ist tot. Der Fußballer ist laut eines aktu­ellen Berichtes des „Daily Star“ im Alter von nur 46 Jahren gestorben. Todes­ur­sache soll ein Herz­still­stand gewesen sein.


Update v. 14.01.2022

Alphonso Davies hat eine Herz­mus­kel­ent­zün­dung erlitten und fällt vorerst aus, infor­mierte der Trainer des FC Bayern Julian Nagels­mann gerade auf einer Pres­se­kon­fe­renz heute um 12.15 Uhr.

Update v. 13.01.2022

US Nach­richten | Brea­king: 28 Jahre alter MLB-Spieler tot aufgefunden

„Erik Neander, Presi­dent of Base­ball Opera­tions, sprach Ramirez‘ Familie eben­falls sein Beileid aus und nannte seinen Tod einen ‚uner­war­teten und schweren Verlust‘.
Und weiter: Es scheint so, als ob der Schmerz im Jahr 2022 einfach nicht aufhört. Wir wurden von einer noch nie dage­we­senen Anzahl von Profi­sport­lern getroffen, die viel zu jung starben. Auch im Profi­fuß­ball sind in diesem Jahr viele von ihnen gestorben.“
berichtet uafreport.com


Update v.11.01.2022

Montage: Real-Time News

Die israe­li­schen Real-Time News meldeten am Dienstag (11.01) einen fünf­fa­chen Anstieg der plötz­li­chen Herz­tode und unge­klärten Todes­fälle unter FIFA-Spie­lern im Jahr 2021.

Seit Dezember sind 183 Profi­sportler und Trainer plötz­lich zusam­men­ge­bro­chen, 108 von ihnen starben. Und weiter berichtet das israe­li­sche online-Magazin:

Eine Unter­su­chung von Real-Time News ergab, dass die meisten Athleten männ­lich waren, nur 15 weib­lich, und die große Mehr­heit war zwischen 17 und 40 Jahre alt. Nur 21 sind älter (5 im Alter von 42–45, sechs im Alter von 46–49, 7 im Alter von 51–54 und 3 weitere im Alter von 60–64). 23 waren Teen­ager im Alter von 12–17 Jahren, von denen 16 starben.


Update v. 08.01.2022

Der Fuss­ball­spieler Othman Couli­baly von Al Wakra Club, Katar, erlitt während des Spiels gegen Al Rayyan laut Aussage des Fußball­clubs einen Herz­in­farkt. Er wurde in ein Kran­ken­haus gebracht und dort medi­zi­nisch Erstversorgt.


Update v. 07.01.2022

Das Schweizer Leicht­ath­letik-Ass Fabi­enne Schlumpf erleidet eine Herz­mus­kel­ent­zün­dung. Sie gibt dies selbst auf Insta­gram bekannt. Dass sie auf die Idee kommt, es könnnte an ihrer Drei­fach-Impfung liegen, kommt ihr aller­dings (noch) nicht in den Sinn…


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.


Update v. 04.01.2022

Der guate­mal­te­ki­sche Fuss­ball-Star Marcos Menaldo ist am Montag im Alter von 25 Jahren nach einem Herz­in­farkt im Trai­ning gestorben. Zuvor beklagte er noch Schmerzen in der Brust und Atemprobleme.


Update v. 01.01.2022


Marburg – Drama­ti­sche Minuten Mitte November bei einem Fußball­spiel nahe Marburg: In der Halb­zeit­pause der Partie des SV Schön­stadt gegen den SV Mardorf bricht plötz­lich der Gäste­trainer leblos zusammen. Der 34-jährige Spie­ler­trainer hat Kammer­flim­mern, wie sich später heraus­stellen wird. […] eine Zuschauerin (Anm.: d. Red.: arbei­tete auf einer Inten­siv­sta­tion) rettet dem Mann das Leben, berichtet die Gießener Allge­meine.


Update v. 28.12.2021

ALGERIEN – Am ersten Weih­nachtstag bricht Sofiane Lokar (†30) von Mouloudia Saida während des Zweit­li­ga­spiels gegen ASM Oran auf dem Platz zusammen – nur wenig später stirbt er, berichtet bild.de am 27.12.2021.


Update v. 27.12.2021

Der paki­sta­ni­sche Cricket­spieler Abid Ali musste nach „Brust­schmerzen“ ins Kran­ken­haus einge­lie­fert werden. Dort wurde das akute „Koro­nar­syn­drom“ diagnos­ti­ziert, eine Vorstufe zum Herz­in­farkt und poten­tiell tödlich. 


Update v. 26.12.2021

Ein erst 12-jähriges Mädchen (!) erlitt in Italien während des Unter­richts in der Schule eine Hirn­blu­tung und erlag wenig später den Folgen dieser.


Update v. 25.12.2021

Der 20-jährige Cleve­land Guar­dians-Base­ball-Spieler Andrés Meléndez starb „plötz­lich und uner­wartet“ in Miami.


Update v. 24.12.2021

Nachdem der kroa­ti­sche Fußball­spieler Marin Cacic während dem Trai­ning zusam­men­ge­bro­chen war, wurde er sofort in ein Kran­ken­haus gebracht, wo bei dem 23-Jährigen Herz­ver­sagen diagnos­ti­ziert wurde. Anschlie­ßend wurde er in einen koma­tösen Zustand versetzt, während die Ärzte uner­müd­lich um das Leben des jungen Mannes kämpften, doch leider waren ihre Bemü­hungen erfolglos.
Cacic wurde am 23. Dezember für tot erklärt.


Quelle: Mirror v. 24.12.2021

Update v. 16.12.2021


Der argen­ti­ni­sche Fußball-Natio­nal­spieler Sergio Agüero vom FC Barce­lona hat wie erwartet seine Karriere beendet. Diesen Entschluss gab der 33-Jährige am Mitt­woch bekannt. Agüero leidet an starken Herz­rhyth­mus­stö­rungen. Ende Oktober war er im Spiel gegen Alaves auf dem Platz zusammengebrochen.

„Das ist ein sehr schwie­riger Moment für mich“, sagte Agüero unter Tränen, „aber ich habe die Entschei­dung wegen meiner Gesund­heit getroffen. Ich bin sehr stolz auf meine Karriere.“

Der Stürmer hatte sich den Kata­lanen erst im Sommer nach zehn überaus erfolg­rei­chen Jahren bei Manchester City ange­schlossen. Der Rekord­tor­schütze der Skyblues soll vor dem Etihad-Stadion wie andere Klub-Legenden mit einer Statue geehrt werden.

Für City, mit dem Agüero fünfmal engli­scher Meister wurde, hat er in 390 Spielen 260 Tore erzielt. Zuvor war er nach seinem Wechsel von Inde­pen­diente in Argen­ti­nien nach Europa für Atle­tico Madrid aktiv, wo er die Europa League gewann und bei 230 Einsätzen 100-mal traf. Für Barca lief er nur fünfmal auf und erzielte ein Tor. Quelle: sport1


Update v. 15.12.2021

Nach 30 Minuten im Spiel gegen OGC Nizza krümmte sich Terrier und schien nach Luft zu ringen. Sani­täter eilten auf das Spiel­feld, als der 24-Jährige in offen­sicht­li­cher Not auf seine Brust deutete. Kurz darauf wurde er vom Spiel­feld gebracht.


Update v. 13.12.2021

Neapels Mittel­feld­spieler Piotr Zielinski muss mit Atem­pro­blemen vom Platz, und das nur 24 Stunden, nachdem ManU­nited-Vertei­diger Victor Lindelof beim Premier-League-Sieg in Norwich über ein ähnli­ches Problem klagte (siehe unser Update von gestern, 12.12. gleich darunter).


Update v. 12.12.2021

In der engli­schen Premier-League musste der Spieler Victor Lindelof (27) beim Spiel Manchester United gegen Norwich früh­zeitig den Platz verlassen. Er deutete auf seine Brust und klagte über Schmerzen sowie Atemprobleme.

https://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?dnt=true&embedId=twitter-widget-0&features=eyJ0ZndfZXhwZXJpbWVudHNfY29va2llX2V4cGlyYXRpb24iOnsiYnVja2V0IjoxMjA5NjAwLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X2hvcml6b25fdHdlZXRfZW1iZWRfOTU1NSI6eyJidWNrZXQiOiJodGUiLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3NwYWNlX2NhcmQiOnsiYnVja2V0Ijoib2ZmIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH19&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1469792834995773449&lang=de&origin=https%3A%2F%2Funser-mitteleuropa.com%2Fupdate-v-02-03-die-neue-corona-impfnormalitaet-oesterreich-schueler-erlitt-waehrend-turnunterricht-toedlichen-herzinfakt%2F&sessionId=1a0124292fcf209d2ffd5dd3d2bd7a7ca5ffbcfa&siteScreenName=UNSER%20MITTELEUROPA&theme=light&widgetsVersion=2582c61%3A1645036219416&width=550px


Update v. 10.12.2021

Quelle: Bunte.de


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.


Update v. 09.12.2021

Quelle: Stutt­garter Zeitung


Update v. 07.12.2021

Ein weiterer Todes­fall in Zusam­men­hang mit plötz­li­chen Herz­pro­blemen. Wie immer „völlig uner­wartet“. Der erst 33-Jährige Foot­ball­spieler aus Öster­reich starb offenbar an Herz­ver­sagen. Die Fälle häufen sich und treten nun nahezu täglich auf – und das NUR im Spitzensport…


Update v. 06.12.2021

Der frühere deut­sche Bundes­liga-Basket­baller Stevan Jelovac ist mit erst 32 Jahren während des Trai­nings „plötz­lich zusam­men­ge­bro­chen“ und später an den Folgen eines Schlag­an­falls verstorben.


Update v. 04.12.2021

Das nächste junge Todes­opfer im Spit­zen­sport. Diesmal eine Rugby-Spie­lerin aus Schottland.


Update v. 28.11.2021

Drei belgi­sche Radsportler nach Pfizer Impfung Herz­pro­bleme – zwei in Intensivstration.

Gleich drei junge belgi­sche Radsportler aus Belgien bekommen nach der Pfizer-Impfung Herz­pro­bleme, zwei von ihnen werden auf die Inten­siv­sta­tion einge­lie­fert. Die drei jungen Radsportler gehören zum selben Team:

Yarno Van Herck (15) erlitt bei einem Rennen in Vorselaar einen Stich in der Brust, der sich als Myokar­ditis (Entzün­dung des Herz­mus­kels) herausstellte.

Joppe Erpels (17), landete mit seinem Herz­pro­blem auf der Intensivstation.

Xander Verhagen (17), wurde während des Trai­nings unwohl.

Kris Van der Mieren, Arzt des belgi­schen Radsport­ver­bandes, sagte:
„Im Juli erhielt die Föde­rale Agentur für Arznei­mittel und Gesund­heits­pro­dukte (FAMHP) ein Schreiben über die Risiken der beiden MRNA-Impf­stoffe von Pfizer und Moderna. Darin heißt es, dass es Fälle von Myokar­ditis und Perikar­ditis – Entzün­dungen des Herz­mus­kels und Entzün­dungen der Herz­mem­bran – gibt, die in den 14 Tagen nach der Impfung auftreten können.“
Quelle: nomoresilence.world


Update v. 26.11.2021

Erneut zwei tragi­sche und aktu­elle Todes­fälle im Profi-Fussball:


Update v. 25.11.2021

Während eines Cham­pions League Spiels zwischen Real Madrid und dem FC Sheriff kolla­bierte der Spieler Adama Traore und griff sich zuvor auf die Brust.

Der 28-jährige Wigan Athletic Spieler Charlie Wyke brach während des Trai­nings plötz­lich zusammen und musste von Rettungs­kräften ins Kran­ken­haus gebracht werden, wo er derzeit über­wacht wird. Er dürfte für längere Zeit als Spieler für den Klub ausfallen.


Update v. 24.11.2021

Der schot­ti­sche Natio­nal­spieler John Fleck ist während eines Zweit­li­ga­mat­ches auf dem Platz zusam­men­ge­bro­chen. Er musste ins Kran­ken­haus gebracht und dort behan­delt werden. Wie der Jour­na­list James Bembridge auf Twitter schrieb, starben alleine heuer 108 (!) bei der FIFA regis­trierte Sportler und Trainer.


Update v. 21.11.2021


Plötz­li­cher Herz­still­stand nach Corona-Impfung

Nach dem Tod eines 15-jährigen Mädchens aus Hollfeld ermit­telt jetzt die ober­frän­ki­sche Polizei. Die Jugend­liche war Anfang der Woche im Kran­ken­haus gestorben. Warum genau, ist noch unklar. Ange­hö­rige haben über soziale Netz­werke mitge­teilt, das Mädchen habe andert­halb Wochen nach einer Corona-Impfung einenplötz­li­chen Herz­still­stand erlitten. Die Ärzte würden eine auf die Impfung zurück­zu­füh­rende Herz­mus­kel­ent­zün­dung nicht ausschließen. Das Poli­zei­prä­si­dium hat inzwi­schen bestä­tigt, dass in diesem Fall Ermitt­lungen laufen. Bei unklarer Todes­ur­sache sei das so üblich. Die Ermittler würden sich nun zunächst mit dem Umfeld der 15-Jährigen befassen. Auch eine Obduk­tion stehe im Raum., berichtet mainwelle.de


Update v.17.11.2021

Ein Schweizer Nach­wuchs­trainer erlag während eines Fuss­ball­machtes fast einem „plötz­li­chen Herz­still­stand“. Kausaler Zusam­menhag mit der Corona-Impfung? Sehr wahrscheinlich.


Update v. 16.11.2021

Die italie­ni­sche Fußball­spie­lerin Vittoria Campo ist am 1. November in Palermo verstorben, zwei Monate nach ihrem Bruder Ales­sandro. Die 23-jährige Sport­lerin, die in der sizi­lia­ni­schen Stadt sehr bekannt war, starb am 1. November an einem Herz­still­stand, nachdem sie als Notfall in ein Kran­ken­haus gebracht worden war. Ihr 25-jähriger Bruder war am 1. September tot aufge­funden worden, nachdem er sich zu einem Nicker­chen hinge­legt hatte. Zunächst wurde vermutet, dass sein plötz­li­cher Tod auf ein einge­nom­menes Gift oder eine ille­gale Droge zurück­zu­führen war. Eine Autopsie ergab schließ­lich, dass die Todes­ur­sache ein Herz­still­stand war. Seine Freunde enthüllten dann, dass er nur wenige Tage vor seinem frühen Tod “geimpft” worden war. Der trau­ernde Vater bestä­tigte, dass beide Geschwister die COVID-Impfung erhalten hatten.


Update v. 14.11.2021

Der 29-jährige Moun­tain­bike-Profi-Sportler Kyle Warner erleidet eine Peri­car­ditis (Herz­beu­tel­ent­zün­dung) nach einer Pfizer-Impfung. Eine Krank­heit, die seine Karriere beenden könnte. Die Kommen­tare zu seiner öffent­lich gemachten Impf-Neben­wir­kung sind dermaßen hämisch und hass­zer­fessen, dass der Sportler in einem Video mitt­ler­weile mitteilte, Selbst­mord­ge­danken zu haben!


Update v. 09.11.2021

Immer mehr Medien berichten plötz­lich von den massen­haft auftre­tenden, myste­riösen Herz-Krank­heiten und Toten unter Sport­lern, darunter nun auch die Berliner Zeitung. Unsere Samm­lung dürfte somit hohe Wellen geschlagen haben. Für die Berliner Zeitung stehen die Fälle alle in Zusam­men­hang mit Herz­pro­blemen, die derzeit vor allem bei Geimpften beob­achtet werden. Natür­lich wird ein wahr­schein­li­cher Konnex mit der Corona-Impfung aber mit keinem (!) Wort erwähnt.


Update v. 08.11.2021

Bei Florian Dagoury, dem derzeit welt­weit besten stati­schen Frei­tau­cher, wurde 40 Tage nach seiner zweiten Dosis mit dem Pfizer-Impf­stoff eine Myokar­ditis und Perikar­ditis diagnos­ti­ziert. Dagoury hat seine Erfah­rungen auf Insta­gram geteilt und dort auch vor mRNA-Impf­stoffen gewarnt!


Update v. 07.11.2021

Das eine Kind starb an einem Herz­in­farkt und das andere an einem Gehirntumor.
Quelle: churchmilitant.com


Updatev. 06.11.2021


Update v. 05.11.2021

Quelle: NDR

Epide­mio­loge: „Es ist ein Einzelfall“

Epide­mio­loge Timo Ulrichs hatte bei ntv gesagt, es handele sich um ein „ganz tragi­sches Schicksal“. „Es ist ein Einzel­fall“, betonte er. „Deswegen bedeutet es nicht, dass die 12- bis 17-Jährigen beson­derer Gefähr­dung ausge­setzt sind. Ganz im Gegen­teil. Aber das hilft natür­lich der betrof­fenen Familie gar nichts.“

„Dämpfer in der ganzen Impfkampagne“?

Für den Arzt und Medi­zin­jour­na­listen Chris­toph Specht wäre ein unmit­tel­barer Zusam­men­hang zwischen der Impfung und dem Tod hingegen ein „Dämpfer in der ganzen Impf­kam­pagne“. Sollte sich nun heraus­stellen, dass die Impfung tatsäch­lich Ursache des Todes ist, müsse man die Corona-Impfung von Kindern in einem ganz anderen Licht betrachten, sagte er bei ntv.


Update v. 04.11.2021


Update v. 03.11.2021

Hier nur eine kurze Auswahl an „myste­riösen“ Fällen aus dem euro­päi­schen Spit­zen­sport sowie aus den USA, wo eben­falls einige Profi-Sportler „plötz­lich verstorben“ sind:


Der Eisho­ckey­spieler der Bratis­lava-Capi­tals ist mitt­ler­weile im Kran­ken­haus verstorben (sieh unser update v. 04.11. unten)

UK: Schlag­an­fälle bei Kindern angeb­lich „normal“

Wie berichtet, musste in Deutsch­land die Impf­kom­mis­sion des Bundes­landes Sachsen aufgrund der verhee­renden Neben­wir­kungen nach Corona-Impfungen bei unter 30-Jährigen die Impf­emp­feh­lung für Moderna „anpassen“. Kinder, Jugend­liche und junge Erwach­sene leiden häufig an Herz­er­kran­kungen und Herz­mus­kel­ent­zün­dungen nach der Impfung. In den USA versucht man mitt­ler­weile diese Vorfälle als „normal“ zu dekla­rieren, etwa in Arti­keln, warum auch junge, gesunde Frauen häufig und plötz­lich Herz­in­farkte bekommen können. Mit der Corona-Impfung hat das frei­lich alles nichts zu tun.

In Groß­bri­tan­nien versucht man wiederum den Bürgern einzu­reden, dass Schlag­an­fälle bei Kindern quasi normal sind und durchaus vorkommen können. Sogar auf Bussen wird darauf neuer­dings hingewiesen:


Quellen:


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.


www.gettr.com/onboarding

Beiträge zu ähnli­chen Themen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: