Jährlich Millionenbeträge für Impfgeschädigte

Zahlungen in Millionenhöhe für Impfschäden bundesweit
Impfnebenwirkung oder Impfschaden? Nicht jeder vermag die Begriffe voneinander zu trennen. Sobald eine dauerhafte Gesundheitsbeeinträchtigung über einen Zeitraum von sechs Monaten nach einer Impfung besteht, spricht man von einem Impfschaden. Bereits jetzt werden Millionenbeträge für Impfschäden aus einer Zeit vor Corona in Deutschland verauslagt. Mit Einführung der COVID-Impfung ist die Anzahl der beantragten Impfschäden in die Höhe geschnellt. Doch die Bearbeitung braucht Zeit.

„Eine bundesweite Umfrage der Epoch Times ergab, dass ohne Berücksichtigung der COVID-19-Impfung jährlich Millionenbeträge für Impfgeschädigte gezahlt werden. Seit der COVID-Impfung ist die Anzahl der Anträge auf Anerkennung eines Impfschadens im Vergleich zu den Vorjahren massiv gestiegen.

Aus den 16 Bundesländern liegen Epoch Times neun Antworten vor. Einen konkreten Stichtag für die Zahlen aus dem Jahr 2022 gibt es dabei nicht, da die Antworten zeitlich versetzt eingingen. Schon jetzt ist allerdings abzusehen, dass sich die Anzahl der Impfschäden massiv erhöht hat, Tendenz steigend.“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zahlungen-in-millionenhoehe-fuer-impfschaeden-bundesweit-a3741368.html

Quelle: E.H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: