EXPLOSIVE Lancet-Publikation: SARS-CoV-2 ist ein fehlerhaftes Computer-Modell!

Die wissenschaftliche Abhandlung „The Lancet Respiratory Medicine: Role of exosomes in false-positive covid-19 PCR“ befasst sich im Kern mit der Rolle der Exosomen im Zusammenhang mit falsch positiven PCR-Testergebnissen. Die Forscher rechnen relativ streng mit den verfälschten Statistiken ab und bestätigen vieles, was von alternativen Medien und kritischen Wissenschaftlern bereits aufgedeckt wurde.Anmerkung: Die Funktion der Exosomen wurde bislang nur wenig erforscht. Sie wird von der Schulmedizin jedoch als vielversprechend beschrieben. Exosomen werden von kranken Zellen ausgesondert. Sie dienen der zellulären Kommunikation und als Transportvehikel für Toxine und Abfallstoffe. (vgl. Cellular and Molecular Life Science). 2003 wurde der renommierte Johns Hopkins Professor und AIDS-Forscher, James Hildreth, im JCB wie folgt zitiert: „Das Virus ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Exosom.“ Auf Basis dieser Befunde stellte der US-amerikanische Arzt und Forscher, Dr. Andrew Kaufman, die These auf, dass der PCR-Test nicht auf Viren, sondern auf Exosomen testet und wir demzufolge nicht an SARS-CoV-2 erkranken, sondern an herkömmlichen Krankheiten, die fälschlicherweise als SARS-CoV-2 erfasst werden.Während Kaufmans These von den Virologen abgelehnt wird, bestätigt ihn die oben zitierte Publikation in wesentlichen Punkten. Die Forscher kamen beispielsweise zu dem Schluss, dass der PCR-Test in vivo aktuell null Spezifität hat, weil er anstatt auf SARS-CoV-2 zu testen, fälschlicherweise Exosomen erfasst:„Der in PCR-Tests gezählte RNA-Code, der zuvor SARS-CoV-2 zugeschrieben wurde, gehört stattdessen zu einer durch Atemwegserkrankungen induzierten Immunantwort menschlicher Zellen, die Exosomen freisetzt und die PCR-Testergebnisse verfälscht. PCR-Tests haben aufgrund der Exosom-RNA in vivo keine Spezifität.“Wie kann es sein, dass der Test in vitro (unter künstlichen Bedingungen) zuverlässige Resultate liefert und in vivo (unter natürlichen Bedingungen) total versagt? Die Antwort der Forscher hat es in sich:„Um diesen Widerspruch zu beseitigen, beachten Sie, dass alle Tests (und Impfstoffe) unter Verwendung der genetischen Informationen hergestellt wurden, die von den SARS-CoV-2-Entedeckern in den entsprechenden Datenbanken veröffentlicht wurden.“„Wenn man die entsprechenden Veröffentlichungen betrachtet, stellt man fest, dass das entsprechende genetische Material rechnerisch identifiziert wurde, ohne ein Isolat der entsprechenden Viruspartikel herzustellen und ohne sie physisch von anderen Trägern genetischen Materials zu trennen, die in den biologischen Proben vorhanden sein könnten.“„Wenn man berücksichtigt, dass Tests bei Menschen mit anderen Atemwegserkrankungen offenbar falsch positive Resultate produzieren, kommt man zu dem Schluss, dass der angebliche genetische Code von SARS-CoV-2 falsch identifiziert wurde und stattdessen zu etwas gehört, das RNA enthält und von den Epithelzellen der menschlichen Atemwege erzeugt wird, die mit Atemwegserkrankungen konfrontiert sind, sprich Exosomen, wie oben beschrieben.“„Beachten Sie, dass identische Exosomen bei einer Lungenentzündung bakteriellen Ursprungs nachgewiesen werden.“Kurz: Die angeblichen Entdecker von SARS-CoV-2 haben von Patienten mit herkömmlichen Atemwegserkrankungen Proben entnommen, daraus mithilfe einer Computer-Software Exosomen modelliert und behaupten, dass sie ein neues Virus gefunden haben, das eine angeblich neue Atemwegserkrankung verursacht.Fazit: Obwohl diese wissenschaftliche Abhandlung keine direkte Aussage über die Existenz von Viren macht, scheint der Groschen allmählich zu fallen. The Lancet gehört immerhin zu den renommiertesten Fachzeitschriften der Schulmedizin, die ein Peer-Review einsetzen und das zitierte Paper, besagt unmissverständlich, dass SARS-CoV-2 nicht nur nicht isoliert, sondern obendrauf noch fehlerhaft errechnet wurde.Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmeldenSchlussbemerkung: Erhellend ist auch ein aktueller Vergleich der Corona-Daten zwischen Deutschland und der Schweiz. Die Schweiz steht laut den offiziellen Daten seit rund einem Monat ohne Massnahmen und mit tieferen Impfquoten tatsächlich besser da als Deutschland. (vgl. Statistik)
CH-Corona
Eigentlich müssten diejenigen, die immer noch an die Pandemie glauben, an dieser Stelle eingestehen, dass die Massnahmen wie auch die Impfungen nichts bringen.
  

Quelle: Legitim

Ein Kommentar zu “EXPLOSIVE Lancet-Publikation: SARS-CoV-2 ist ein fehlerhaftes Computer-Modell!

  1. Wir können es an dieser Stelle auch mal kurz machen:
    Es gibt keine krankmachenden Viren – Punkt.
    „Krankheiten“ haben andere Ursachen und werden nicht durch umherfliegende „böse Viren oder Bakterien“ ausgelöst.
    Leider wird dieser Umstand selbst von den alternativen Medien nicht wahr genommen. Man hält an diesem idiotischen Virus Narrativ fest, wie ein Ertrinkender eine Holzplanke. Dabei würde dieser ganze Unsinn mit Pandemien usw. gar nicht funktionieren, wenn alle Menschen dies wüssten. Auch die Theorie der Ansteckung, die ebenso falsch ist, fällt in dieses Thema. Und darüber hinaus würde es Big Pharma zu einem großen Teil zerstören – zum Wohle der gesamten Menschheit!

    Ich hoffe, dieses Wissen setzt sich irgendwann durch aber da selbst die alternativen Medien dieses Thema scheuen wie der Teufel das Weihwasser, wird es wohl noch eine Weile dauern….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: