Neueste Infos zum Corona-Wahn – Jetzt fix: Ab Oktober sollen auch „voll­ständig Immu­ni­sierte“ geboos­tert werden

Bild: pixabay/geralt/

Wie unsere Leser wissen, bringen wir seit Beginn der sogenannten „Pandemie“ vor mehr als einem Jahr laufend Artikel und Studien zum Thema „Corona“. Nachdem sich die Berichte über Widersprüche und Irrwitzigkeiten rund um das Virus in letzter Zeit geradezu häufen, wollen wir ab jetzt (Juni 2021) teilweise Meldungen aus den Medien in gekürzter und chronologischer Form hier wiedergeben. Diese Sammlung soll auch eine kleine Hilfe für künftige Historiker darstellen, wenn es gelten wird, diesen Jahrhundertbetrug aufzuarbeiten.

15.03.2022

Jetzt fix: Ab Oktober sollen auch „vollständig Immunisierte“ geboostert werden

Und wieder bewahrheitet sich eine „Verschwörungstheorie“: Alle die prophezeit haben, dass ab Herbst das „Boostern“ auch für bisher 2‑fach Geimpfte wieder losgehen soll, haben einmal mehr recht gehabt.

Der doppelt Geimpfte als neuer „Ungeimpfter“

Egal, ob es dann noch eine „Pandemie“ geben wird oder nicht, plant die Regierung jetzt schon, nur noch dreifach Geimpfte als vollständig immunisiert anzusehen. Die Regelung soll ab Oktober gelten. Ein ZEIT ONLINE vorliegender Änderungsentwurf des Infektionsschutzgesetzes sieht vor, dass ein vollständiger Impfschutz gegen Corona künftig drei Einzelimpfungen erfordert. Er ist im Wesentlichen bereits von Fraktionen der Ampel-Koalition bestätigt, könnte aber in der kommenden Woche im Bundestag in Details noch modifiziert werden

Indirekte Zwangsmaßnahmen und erneut Schikanen 

Bisher gilt man mit zwei Impfdosen als „grundimmunisiert“ und damit als „vollständig geimpft“. Dieser Status soll dem Willen der Ampel-Koalition zufolge dann nicht mehr gelten. Nur ein 3‑fach Geimpfter ist dann ab Herbst ein guter Geimpfter. Und falls es bis dahin nicht möglich sein wird, eine Impfplicht durchzupeitschen, hat man jetzt schon die Schikanen im Talon: Der Status „vollständig geimpft“ wird notwendig sein, um im Falle von 2G-Regelungen Restaurants oder andere Einrichtungen betreten zu dürfen, womit man auch als gesunder Mensch selbst im Falle des Auslaufens der „Pandemie“ erneut der Willkür einer von der Pharma-Industrie gesteuerten Politikerklasse ausgesetzt sein wird.

Wer geglaubt hat, dass wir wieder so wie früher leben werden „dürfen“, soll endlich begreifen, dass eine Rückkehr zur „Normalität wie vor Corona“ gar nicht eingeplant ist.


08.03.2022

Anteil von Geboosterten auf den Intensivstationen explodiert

Um den „unabhängigen Faktencheckern“ die Arbeit zu erleichtern und um nicht in Verdacht zu geraten hier Meinungen zu verbreiten, die von „Verschwörungstheoretikern“ stammen, zitieren wir wörtlich aus „mdr WISSEN“:

„Anteil von Geboosterten auf den Intensivstationen nimmt rasant zu

Mittlerweile liegen fast genauso viele Geboosterte auf Intensivstation wie Ungeimpfte. Der Anstieg pro Woche ist immens. Aber das RKI sieht „keine starken Hinweise, dass die Booster-Effektivität deutlich nachlässt“. Gibt es da einen Denkfehler?

Nach Berechnungen von MDR WISSEN ist die Effektivität der Booster-Impfung, was den Schutz vor der Notwendigkeit einer Aufnahme auf eine Intensivstation angeht, von 89 auf 62 Prozent gesunken – und das in nur sieben Wochen. […].


07.03.2022

Berlins Gesundheitssenatorin will allgemeine Corona-Impfpflicht

BERLIN – Gesundheitssenatorin Ulrike Gote (Grüne) setzt auf eine allgemeine Impfpflicht. Die „Grüne“ Gote im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „nd.Der Tag“ (Montagausgabe):

„Ich hoffe aber auch sehr, dass die allgemeine Impfpflicht ab 18 Jahren kommt, auch die werden wir brauchen“.

Die Begründung, warum wir uns die experimentellen Gen-Impfstoffen, die nachweislich weder eine Infektion noch eine Krankheit verhindern, injizieren sollen, liefert sie auch gleich mit: „Die Pandemie ist nicht vorbei“ und es könne auch neue Varianten geben mutmaßt sie, aber „Wie gefährlich das wird, das weiß keiner, das kann Ihnen auch keiner voraussagen“, so Gote weiter.

Und bei der Impfung soll es natürlich nicht bleiben:

„Dinge wie das Maskentragen, einfache Hygieneregeln, auch Abstandhalten“ seien „nach wie vor angezeigt“.

Und das alles nur auf Verdacht, was denn so passieren könnte! Leute wie Gote bestätigen einmal mehr, dass der ganze Maßnahmenwahn derzeit andere Ziele verfolgt als gesundheitliche Vorsorge. Man will die Leute einerseits weiter disziplinieren, überwachen, kontrollieren und im Dienste der Pharmalobby Milliardengewinne abgreifen.


06.03.2022

Millionen-Betrug: Kliniken kassierten, die nie Corona-Patienten gesehen haben

Es geht um Millionen-Beträge: In Zusammenhang mit der Corona-Krise haben zahlreiche Kliniken Freihaltepauschalen für Intensivbetten kassiert. Deutsche Kliniken sollen während der Corona-Krise betrogen haben, um mit Freihaltepauschalen Millionenbeträge zu kassieren. Auch in Zusammenhang mit Geldern für neue Intensivbetten soll betrogen worden sein. Eine Gruppe aus Anwälten, Staatsanwälten sowie einem Richter hat Strafanzeige gegen zwei große deutsche Krankenhäuser im Raum Saarland eingereicht. Die Juristen: „Die Strafanzeige zeigt schlaglichtartig, wie diese Institutionen auf strafrechtlich relevante Art und Weise von der Corona-Krise wirtschaftlich profitiert haben“.

Auf diese Weise konnte ein Krankenhaus mit 600 Betten bis zu 50.000 Euro Freihaltepauschalen am Tag kassieren.  Die Gelder wurden für alle freien Betten einer Klinik gezahlt, nicht nur für Intensivbetten. Darunter seien auch „spezialisierte Häuser wie reine Augenkliniken“ gewesen, die „niemals einen Covid-Patienten behandelt hätten“, berichtet berliner-zeitung.de.


04.03.2022

Israel: Studie belegt Gefährlichkeit der „Booster-Shots“ – mehr Impfschäden als vermutet

Laut einer Umfrage des israelischen Gesundheitsministeriums (MOH) erleiden mehr Israelis Impfschäden und Reaktionen nach COVID-19-Auffrischungsimpfungen als das passive Meldesystem des Landes angibt.

Krankenhausaufenthalte

Sechs der 2.049 Befragten (0,29 %) wurden nach der Auffrischungsimpfung in ein Krankenhaus eingeliefert. Diese Zahl scheint zwar unbedeutend zu sein, ist aber von größerer Bedeutung, wenn man sie auf die Millionen von Auffrischungsimpfungen hochrechnet, die verabreicht wurden:

  • Israel: 4,5 Millionen verabreichte Auffrischungsimpfungen = 13.000 Krankenhausaufenthalte
  • USA: 92 Millionen verabreichte Auffrischungsdosen = 270.000 Krankenhausaufenthalte.
  • Verschlimmerung einer bereits bestehenden Krankheit.

Allergisch gegen Impfungen 

Außerdem berichteten 3,9 % der Befragten über eine allergische Reaktion nach der Auffrischungsdosis (Hautausschlag, Atembeschwerden, Schwellungen im Gesicht/Rachenraum), wobei jedoch keine Fälle von Anaphylaxie gemeldet wurden.

Menstruationsunregelmäßigkeiten

Von den 615 weiblichen Befragten, die unter 54 Jahre alt waren, berichteten 59 (9,6 %) über Menstruationsunregelmäßigkeiten. Diese Frauen wurden in einer Folgebefragung befragt. Innerhalb dieser Untergruppe berichteten der Umfrage zufolge mehr als 88 % der Frauen über einen regelmäßigen Menstruationszyklus vor der Booster-Dosis.

Universitätsprofessor erhebt schwere Vorwürfe

Dr. Josh Guetzkow, Juraprofessor an der Hebräischen Universität Jerusalem, analysierte die israelische Studie und erhob schwere Vorwürfe gegen die vom israelischen Gesundheitsministerium gemeldeten Sicherheitsdaten und die daraufhin erlassenen Impfstoffvorschriften.

Anhand der aktiven Erhebungsdaten ermittelte Guetzkow einen ungefähren Underreporting-Faktor (URF) für unerwünschte Ereignisse in der israelischen Bevölkerung (URF = 1 bedeutet, dass alle Fälle eines unerwünschten Ereignisses erfasst wurden):

Verlust des Bewusstseins URF = 1.700.
Atemschwierigkeiten URF = 48.000.
Krampfanfälle URF = 6.500.
Bell’s Lähmung URF = 6.000.
Verschwommene/gestörte Sicht URF = 4.000

Guetzkow war in der Lage, einige URF-Schätzungen für mehrere schwerwiegende Erkrankungen zu erstellen.

Dies sind seine Ergebnisse:

Krampfanfälle/Konvulsionen VAERS URF = 731 (erwartete Fälle insgesamt = 177.632).
Krankenhausaufenthalte VAERS URF = 126 (erwartete Fälle insgesamt = 266.488).
Bellsche Lähmung VAERS URF = 3.034 (Erwartete Fälle insgesamt = 488.488).
Gürtelrose (Herpes zoster) VAERS URF = 401 (Gesamtzahl der erwarteten Fälle = 133.200).
Selbst wenn diese Zahlen um 50 % übertrieben sind, sollten sie dennoch Sicherheitssignale innerhalb der CDC auslösen, die wiederum weitere Untersuchungen nach sich ziehen würden.
Quelle: uncutnews.ch

2 Kommentare zu „Neueste Infos zum Corona-Wahn – Jetzt fix: Ab Oktober sollen auch „voll­ständig Immu­ni­sierte“ geboos­tert werden

Schreibe eine Antwort zu menschenkind Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: