Ausgetranst: Republikanischer Gouverneur von Florida kassiert den „Sieg“ einer sogenannten Transfrau im Schwimmen!

Ein Typ, der sich selbst Lia nennt, schwamm bei den US-amerikanischen College-Meisterschaften den echten Mädels davon. Hätte er sich sparen können. Floridas Gouverneur Ron DeSantis (43) erklärte die zweitplatzierte Emma Weyant zur Siegerin.

Ron schreibt: „Indem sie Männern erlaubt, in Frauensportarten anzutreten, zerstört die NCAA (amerikanischer College-Verband) Chancen für Frauen, macht ihre Meisterschaften zum Gespött und führt einen Betrug fort. In Florida weisen wir diese Lügen zurück und erkennen Emma Weyant aus Sarasota als die beste Schwimmerin über 500 Meter an.“

Ron fiel in der Vergangenheit schon öfter durch eine stabile Haltung auf:

2018 sorgte er dafür, dass frühere Strafgefangene, die ihre Schulden aus ihren Verbrechen noch nicht abbezahlt hatten, nicht wählen durften.

Er war der erste Gouverneur, der seinen Bundesstaat nach der „Kung Flu“ („Flu“ bedeutet Grippe) wieder für Sportveranstaltungen usw. öffnete. Schulleiter, die weiter auf die Maskenpflicht bestanden, drohte er mit einer Gehaltssperre.

Und im Juni 2021 unterzeichnete Ron ein Gesetz, das Lehrpersonal und Studenten an Universitäten vorschreibt, ihre politische Orientierung bei einer staatlichen Stelle anzugeben. Was erst einmal unfrei klingt, ergibt durchaus Sinn. Mit dem Gesetz soll verhindert werden, dass weiterhin sozialistischer Müll auf den Unis verbreitet wird und konservative Angestellte und Studenten diskriminiert werden.

Quelle: 1984 – Das Magazin

Ein Kommentar zu “Ausgetranst: Republikanischer Gouverneur von Florida kassiert den „Sieg“ einer sogenannten Transfrau im Schwimmen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: