Die russischen Pranker verraten, wie das Gespräch mit Verteidigungsminister Wallace möglich wurde

Die russischen Pranker, die den britischen Verteidigungsminister auf den Arm genommen haben, haben enthüllt, wie das Gespräch zu Stande gekommen ist.

von

26. März 2022 16:00 Uhr

Schon als die russischen Pranker vor einigen Tagen die ersten Teaser ihres Telefonats mit dem britischen Verteidigungsminister Wallace veröffentlicht haben, war das Interesse in Russland groß. Daher haben sie einem russischen Radiosender ein Interview gegeben und erzählt, wie es ihnen gelungen ist, das Gespräch mit Wallace zu organisieren. Ich habe den Artikel darüber übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Enthüllungen des britischen Verteidigungsministers: Lexus enthüllt Geheimnisse des Pranks

In der Sendung „Full Contact“ des Radiosenders Vesti FM verriet der Pranker Alexej Stoljarov, genannt Lexus, einige Geheimnisse des Gesprächs mit dem britischen Verteidigungsminister Ben Wallace, das er unter dem Deckmantel des ukrainischen Premierministers Denis Schmygal geführt hat.

Das 10-minütige Gespräch hat bereits großes Aufsehen erregt, aber wie Lexus sagt, war es bisher nur eine „Teaser“. Er sagte, dass die vollständige Aufnahme offenbar morgen veröffentlicht wird und dass Großbritannien darüber sehr besorgt ist. (Anm. d. Übers.: Dieser Artikel ist vor der Veröffentlichung des kompletten Gesprächs erschienen, hier finden Sie meinen Artikel über das Gespräch inklusive Link zu dem Gespräch selbst)

Der Moderator Vladimir Solovjov fragte Alexej, wie es gelungen ist, das Büro des Ministers davon zu überzeugen, dass er mit dem ukrainischen Premierminister sprach, und ob die Briten keine sicheren Kommunikationskanäle hätten?

Der Punkt sei, dass der britische Verteidigungsminister seinen ukrainischen Amtskollegen und den Präsidenten Selensky getroffen habe, während der Premierminister ein Bindeglied sei, erklärte der Pranker.

Da Selensky nun täglich per Video mit den Parlamenten verschiedener Länder spreche, hätten Vovan (Vladimir Kuznetsov) und Lexus die Legende aufgebaut, dass er andere Gespräche auf eine niedrigere Ebene delegiert habe.

„Aber nur wenige Menschen kennen den ukrainischen Premierminister, so dass es nicht schwer war, sich als er zu schminken“, erklärte Alexej Stoljarov.

Auf die Frage, was der Sicherheitsdienst des britischen Ministeriums mache und ob der britische Minister nicht über sichere Kommunikationskanäle verfügt, erklärte der Pranker, dass es sichere Kommunikationskanäle gibt und die meisten Gespräche über sie laufen.

„Aber wir haben das Büro des Verteidigungsministers überredet, das Gespräch über eine normale App zu führen und ihnen versichert, dass keine geheimen militärischen Aspekte besprochen würden, dass es sich nur um ein protokollarisches Gespräch handeln würde“, sagte Lexus.

Den russischen Prankstern gelang es, das Büro des britischen Ministers davon zu überzeugen, aber es stellte sich heraus, dass es bei dem Gespräch doch um Verteidigungsfragen ging.

Im Vereinigten Königreich ist eine Untersuchung im Gange. Das Büro des Verteidigungsministers versucht herauszufinden, wie es dazu kam, und die britische Presse berichtet, dass der Minister sehr wütend war.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „Inside Corona – Die Pandemie, das Netzwerk und die Hintermänner – Die wahren Ziele hinter Covid-19“ zeige ich anhand von umfangreichen zugespielten Datenanalysen, wie die Pandemie durch diverse Organisationen in mehreren Phasen vorbereitet wurde, wobei die aktive Vorbereitungsphase etwa 2016/2017 begann. Darüber hinaus zeigen die Daten auch, welche übergeordneten Ziele diese Organisatoren verfolgen und wie die Pandemie ihnen den Weg zur Erreichung dieser Ziele ebnet.

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: