„Globaler Faschismus“: mRNA-Miter­finder Dr. Malone schlüs­selt die globa­lis­ti­sche Agenda des Welt­wirt­schafts­fo­rums auf

n einem sehens­werten Inter­view mit der US-ameri­ka­ni­schen Alter­nativ-Nach­rich­ten­seite Rebel News, legte der mRNA-Miter­finder und weithin bekannte Kritiker der Corona-Impfungen, Dr. Robert Malone, die Pläne welt­weit agie­render Globa­listen und Eliten, vor allem rund um das umstrit­tene World Economic Forum, dar. UNSER MITTELEUROPA berich­tete zu Dr. Malone bereits mehr­fach, hier und hier („Öster­rei­chi­sche und deut­sche Regie­rungen betreiben globa­lis­ti­schen Tota­li­ta­rismus“).

Leib­ei­gen­schaft in tech­no­kra­tisch-faschis­ti­scher Diktatur droht

Malone hob neuer­lich seine Unter­stüt­zung für den kana­di­schen Trucker-Konvoi und deren welt­weit mitver­folgten Frei­heits­kampf gegen die medi­zi­ni­sche Tyrannei hervor. Er legte auch dar, wie diese Bewe­gung den „schwer­fäl­ligen Tota­li­ta­rismus“ des Great Reset des WEF untergräbt.

„Für mich ist es die Beto­nung der Trucker auf medi­zi­ni­sche Auto­nomie“, sagte Malone. „Die Wissen­schaft ist auf der Seite der kana­di­schen und ameri­ka­ni­schen Trucker“.

„Was auf der anderen Seite heraus­kommt, hängt wirk­lich davon ab, ob die Menschen persön­liche Auto­nomie schätzen, und es hängt davon ab, ob sie bereit sind, aufzu­stehen und dafür zu kämpfen – oder ob sie damit einver­standen sind, Leib­ei­gene in einer techno-faschis­ti­schen Situa­tion zu werden, in der die globale Finanz­elite alles kontrol­liert, was man tut. Ist das die Welt, in der Sie leben wollen? Ist das die Welt, in der Sie Ihre Kinder leben lassen wollen? Denn das ist es, was hier auf dem Spiel steht.“

Korpo­ra­tismus und Faschismus

Malone wies zudem darauf hin, dass das WEF-Modell des Great Reset im Wesent­li­chen eine ausge­feilte Form des Unter­neh­mens­fa­schismus ist, die erst­mals vom italie­ni­schen Diktator des Zweiten Welt­kriegs, Benito Musso­lini, skiz­ziert wurde.

„Es gibt ein Zitat, das Benito Musso­lini zuge­schrieben wird und sich auf diese Logik der öffent­lich-privaten Part­ner­schaften und der Fusion zwischen Unter­nehmen und Staat bezieht: Er nennt es Faschismus“, erklärte Malone.

„Der Erfinder des Faschismus sagte ausdrück­lich dieselbe Logik: dass es eine Allianz, eine Part­ner­schaft – eine Fusion – zwischen den Inter­essen des Staates und der globalen Regie­rung geben sollte.“

Er schlug sogar vor, dass ein besserer Begriff als Faschismus „Korpo­ra­tismus“ ist; das ist es, was das Welt­wirt­schafts­forum versucht, einen globalen Faschismus voran­zu­treiben – einen globalen Korpo­ra­tismus – sie verste­cken es nicht. Sie benutzen andere Worte, aber ich bin sehr darauf bedacht, Klar­text zu reden, den die Menschen verstehen, und die Dinge nicht hinter hoch­tra­benden Worten zu verste­cken“, fügte er hinzu.

WEF-Gründer Klaus Schwab sprach kürz­lich auf dem Global Government Summit, um für den Great Reset zu werben, und betonte, dass die „COVID-Krise“ der perfekte Vektor sei, um die Energie‑, Nahrungs­mittel- und Liefer­ket­ten­sys­teme im Rahmen der von ihm so genannten „Vierten Indus­tri­ellen Revo­lu­tion“ voll­ständig zu verän­dern. Mehr­mals wurde auf dem kaum in den Medien beach­tetem „Welt­re­gie­rungs­gipfel“ in Dubai auch offen von der „neuen Welt­ord­nung“ gespro­chen, in der wir uns nun befinden würden.

Video

Quelle: Unser Mitteleuropa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: