Aufstand italienischer Generäle: „Das ist nicht unser Krieg, stoppen wir die USA!“

General Leonardo Trica­rico, ehema­liger Gene­ral­stabs­chef der italie­ni­schen Luft­waffe und derzei­tiger Präsi­dent der Icsa-Stif­tung, sagte zum Ukraine-Konflikt:
 

„Neutra­lität? Dem stimme ich unein­ge­schränkt zu. Und ich glaube, dass wir, bevor wir auf beiden Seiten die Drohungen mit der Auswei­tung des Konflikts auf die NATO in die Tat umsetzen, dafür sorgen müssen, dass dieser Konflikt endet. Und unter diesem Gesichts­punkt sehe ich niemanden, der sich enga­giert, im Gegen­teil, ich sehe eine ganze Reihe von Brand­stif­tern, die genau das Gegen­teil tun“.

Er fügte hinzu:

„Zunächst einmal sollte unser Land alles tun, und ich sehe nicht, dass es das tut, damit der Konflikt beendet werden kann. Wenn ich sage „alles tun“, dann meine ich damit, dass wir uns mit anderen euro­päi­schen Ländern, insbe­son­dere mit Frank­reich und Deutsch­land, auf eine gemein­same Posi­tion gegen­über den kriegs­trei­benden Ländern unter der Führung der Verei­nigten Staaten einigen, damit sie aufhören, damit sie einen Waffen­still­stand und Verhand­lungen fördern, auch auf die Gefahr hin, dass die Bezie­hungen zu den USA gestört werden.“

In Über­ein­stim­mung mit Ales­sandro Orsini, Direktor des Obser­va­to­riums für inter­na­tio­nale Sicher­heit an der Univer­sität Luiss:

„Und wenn Artikel 5 des Atlan­tik­ver­trags ausge­löst wird, wonach die atlan­ti­sche Soli­da­rität akti­viert wird, dann wird es möglich sein, über das Fest­halten an den Grün­dungs­kon­zepten der NATO zu disku­tieren, die in allem die Frei­wil­lig­keit vorsehen, und zu diesem Zeit­punkt wird Italien sagen können, ob es unter­stüt­zend tätig sein oder am Fenster bleiben will.“ – schloss Trica­rico – und es wird dies nach einer umfas­senden Debatte auf der Ebene der öffent­li­chen und insti­tu­tio­nellen Meinung tun können. Es ist keine einfache Entschei­dung, die man instinktiv trifft.

Es ist ein Konflikt, aus dem wir versu­chen müssen, uns so lange wie möglich heraus­zu­halten“, sagte Marco Berto­lini, Gene­ral­leut­nant der italie­ni­schen Armee im Ruhe­stand und nunmeh­riger der Leiter der Vertei­di­gungs­ab­tei­lung der Fratelli d’Italia:

„Der Krieg begann mit der Inter­ven­tion Russ­lands, das nicht der NATO ange­hört, in der Ukraine, die nicht der NATO ange­hört: Es ist ein Zusam­men­stoß zwischen zwei euro­päi­schen Ländern, die nichts mit der NATO und nichts mit Italien zu tun haben. Ich glaube nicht, dass wir über Neutra­lität oder etwas anderes disku­tieren können.“

Orsini hatte erklärt, Italien solle neutral bleiben, wenn Russ­land ein NATO-Land angreift:

„Wenn ein NATO-Mitglied­staat betroffen ist, steht es außer Frage, dass Artikel 5, der das Eingreifen des Atlan­ti­schen Bünd­nisses vorschreibt, zur Anwen­dung kommen muss“, antwor­tete Bertolini.

Aber“, fügte der Gene­ral­leut­nant iR hinzu, „bis jetzt hat Russ­land kein NATO-Land getroffen, da die Ukraine kein Mitglied des Bünd­nisses ist, und selbst die Andeu­tung einer solchen Möglich­keit verschlim­mert nur die Gemüter und verrin­gert die Möglich­keiten für eine Versöh­nung, die ich für uner­läss­lich halte. Ich wieder­hole: unver­zichtbar“.

Was die Frage betrifft, ob der Krieg, der in den letzten Monaten geführt wird, ein gerechter oder unge­rechter Krieg ist, so ist Berto­linis Argu­men­ta­tion unbestreitbar:

„Im katho­li­schen Bereich hat es immer eine Debatte darüber gegeben, ob ein Krieg gerecht ist oder nicht. Viele Theo­logen haben darüber disku­tiert, der heilige Augus­tinus, der heilige Thomas von Aquin, und gesagt, was die Krite­rien für einen gerechten oder unge­rechten Krieg sind. – erin­nert sich der Gene­ral­leut­nant, der die Spezi­al­ein­heiten befeh­ligte. – Ich glaube, damit ein Krieg als gerecht ange­sehen werden kann, muss er zual­ler­erst „unser“ Krieg sein. Und dieser ist es nicht.“

Quelle: VoxNews


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.

Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.

Quelle

2 Kommentare zu „Aufstand italienischer Generäle: „Das ist nicht unser Krieg, stoppen wir die USA!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: