„Grüne = Kriegstreiber“ – Anti-Kriegs-Treiber-Demonstration gegen Grünen Wirtschaftsminister Habeck

Von unserem Ungarn-Korre­spon­denten Elmar Forster
Von der Zensur-Presse noch geheim gehalten

Am 15. Mai finden im deut­schen Bundes­land Nord­rhein-West­falen Land­tags­wahlen statt. Während einer Wahl­kampf­tour (am Montag in Biele­feld und Dort­mund) wurde der Grüne Energie- und Wirt­schafts­mi­nister Robert Habeck (völlig ahnungslos und von einer völlig unvor­be­rei­teten Polizei) von einer wütenden Menge ausgebuht.

„Grüne = Kriegstreiber“

Für ihre pro-ameri­ka­ni­sche Kriegs­treiber-Politik erhielt Habeck unmiss­ver­ständ­liche Botschaften: wie etwa „Grüne = Kriegs­stifter“, oder „1933–1945 – wir werden nicht vergessen!“

Auch von Pres­se­frei­heit wollen die Grünen nichts mehr wissen: Die Polizei nahm den Demons­tranten ihre Mega­phone ab… Die Rede des grünen Minis­ters ging aber trotzdem in einem Pfeif­kon­zert weiter.

„Kriegs­trei­berei wird großes Problem für die Grünen“

Denn während „sich die Grünen bisher an ihre öffent­li­chen Auftritte gewöhnt haben“, um „mit Ehrfurcht vor ihren Anhän­gern, die gegen andere, die ´Nazis´, die ´Klima­l­eugner und ´Rassisten´ protes­tieren“, scheint nun aber zumin­dest die grüne Basis in Nord­rhein-West­falen von der grünen Kriegs­trei­berei genug zu haben: Indem sich diese noch an die Zeiten des Grün-Pazi­fismus erin­nert, deren „jetzige Führung, es kaum erwarten kann, dass Deutsch­land endlich in diesen Krieg eintritt. Es ist nicht schwer vorher­zu­sagen, dass diese Kriegs­be­geis­te­rung unter ihren Mitglie­dern immer noch ein großes Problem für die Grünen sein wird – und nicht nur für sie.“  (neokohn)

„Krieg ist Frieden. Frei­heit ist Skla­verei. Unwis­sen­heit ist Stärke “ (Orwell)

Immer absurder auch mitt­ler­weile die Kriegs-Treiber-Rhetorik der Habeck-Propa­ganda-Presse: „Emotio­nale Video­bot­schaft Habecks zu Waffen­lie­fe­rungen: ´Wer nichts tut, betei­ligt sich am Töten.“ (focus) – Wer todbrin­gende Panzer schickt, verhin­dert anscheind Töten.

Mahnendes Beispiel „30-Jähriger Krieg“ (1618 – 1648)

Dabei müssten die Grüne nur ein wenig in den Geschichts­bü­chern stöbern: Denn zum berühmten West­fä­li­schen Frieden (1648) kam es erst nach nach der trau­rigen Einsicht aller Kriegs­trei­eber­staaten, dass der 30-Jährige Krieg durch mili­tä­ri­sche Mittel nicht zu gewinnen war.

Denn mitt­ler­weile gehen auch Mili­tär­ex­perten von einem „jahre­langen Ukraine-Krieg“ aus (rp-online)

Video

Ein Kommentar zu “„Grüne = Kriegstreiber“ – Anti-Kriegs-Treiber-Demonstration gegen Grünen Wirtschaftsminister Habeck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: