Irische Aufklär­er­zei­tung: „Pfizer wusste, dass ihre Impf­stoffe töten würden!“

Während im Main­stream selbst­ver­ständ­lich eisernes Schweigen herrscht, berichten Alter­na­tiv­me­dien bereits welt­weit über den jüngsten Skandal des Covid-Impf­stoffes von Biontech/Pfizer. So auch das irische Medium „The Irish Light“, dass in einer eigenen Durck­aus­gabe auf die Vertu­schungs­ab­sichten des Impf­stoff­her­stel­lers hinweist.

Sonder­aus­gabe zur Impfstoff-Lüge

Die Irish Light titelt: „Pfizer knew their vaccine would kill“, in Anleh­nung an die zehn­tau­senden welt­weit auftre­tenden Impf­t­oten, die immer noch mehr oder weniger verschwiegen oder umge­deutet werden. Hinter­grund der massen­haft gedruckten Sonder­aus­gabe ist das Bekannt­werden viel­sa­gender Infor­ma­tionen, die Biontech/Pfizer gegen­über der US-Börsen­auf­sicht in einem Frage­bogen angab.

Wie eben­falls betont wird, sind die in Irland verwen­deten Aufklä­rungs­bögen zur Covid-19-Impfung dabei immerhin noch ausführ­li­cher als in den meisten anderen euro­päi­schen Staaten. Ähnlich wie in Japan, wird explizit auf Risiken hinge­wiesen. Dennoch gibt es alleine in Irland tausende Impf­tote zu beklagen, worauf die Irish Light ausführ­lich eingeht. 

BionTech/Pfizer kann keine Sicher­heit des Impf­stoffes nachweisen

Zurück zum Frage­bogen der Börsen­auf­sicht: Wie Epocht­imes und auch Report24 berich­teten, dürfte der Impfsotff­her­steller sehr ehrlich gewant­wortet haben, vor allem aufgrund der Angst vor Haftungs­an­sprü­chen der „Endkunden“ – oder auch der Geimpften und Zwangsgeimpften:

„Wir sind mögli­cher­weise nicht in der Lage, eine ausrei­chende Wirk­sam­keit oder Sicher­heit unseres Corona-Impf­stoffs und/oder vari­an­ten­spe­zi­fi­scher Formu­lie­rungen nach­zu­weisen, um eine dauer­hafte behörd­liche Zulas­sung in den Verei­nigten Staaten, dem Verei­nigten König­reich, der Euro­päi­schen Union oder anderen Ländern zu erhalten, in denen er für den Notfall­ein­satz zuge­lassen oder eine bedingte Markt­zu­las­sung erteilt wurde.“

Auch von der Qualität des eigenen Produkts ist der Phar­ma­riese offenbar nicht über­zeugt – im Gegen­satz zu den Corona-Regimen in den Regierungen:

„Signi­fi­kante uner­wünschte Ereig­nisse können während unserer klini­schen Studien oder sogar nach Erhalt der behörd­li­chen Zulas­sung auftreten, die klini­sche Studien verzö­gern oder beenden, die behörd­liche Zulas­sung oder Markt­ak­zep­tanz eines unserer Produkt­kan­di­daten verzö­gern oder verhindern.“

Quelle

Ein Kommentar zu “Irische Aufklär­er­zei­tung: „Pfizer wusste, dass ihre Impf­stoffe töten würden!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: