Ungeklärte Hepatitis-Fälle bei Kindern

Verhinderte Grundimmunisierung

Immer mehr Kinder erkranken an Hepatitis. Die internationalen Gesundheitsbehörden sind alarmiert. Ein Zusammenhang mit den verhängten Corona-Schutzmaßnahmen wird von Experten als wahrscheinlich angesehen. Von Jonas Kürsch

IMAGO/Blickwinkel

Die europäischen und internationalen Gesundheitsbehörden sind seit Anfang April in Alarmbereitschaft: Immer mehr Kinder erkranken unter bislang noch nicht abschließend geklärten Umständen an Hepatitis. Der EU-Gesundheitsbehörde ECDC zufolge sind bislang 190 Ausbrüche der neuen Hepatitis-Form bei Kindern erfasst worden. Allein 40 solcher Fälle wurden in verschiedenen Staaten der Europäischen Union registriert. Weltweit sehen Experten zwischen den Erkrankungen der zumeist jungen Patienten und den massiven Hygieneschutzmaßnahmen, die seit 2020 zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie in den meisten Ländern der Welt verhängt worden sind, bisher einen wahrscheinlichen Zusammenhang.

Viele der bislang bekannten Krankheitsausbrüche gingen mit äußerst schwerwiegenden Symptomen einher. Laut ECDC-Direktorin Andrea Ammon kam es bisher im Rahmen der Erkrankungswelle zu einem Todesfall sowie zu mehreren Notfall-Organtransplantationen bei Kindern, die infolge eines akuten Leberversagens vorgenommen werden mussten. Besonders schwer von der Hepatitiswelle betroffen ist Großbritannien, in dem bis jetzt laut The Telegraph etwa 114 Kinder an der Lebererkrankung leiden oder gelitten haben. Viele Gesundheitsexperten und Fachärzte stellten bereits in den vergangenen drei Monaten einen starken Anstieg an Hepatitiserkrankungen fest. Besonders das junge Alter der weitestgehend unter fünfjährigen Patienten wurde im letzten Winter mit überaus großer Besorgnis zur Kenntnis genommen.

In Großbritannien gibt es bereits Dutzende erkrankte Kinder. Das

@rki_de

hat den ersten Fall in Deutschland bestätigt. #Hepatitis

berliner-zeitung.de

Rätselhafte Hepatitis-Fälle bei Kindern: Worauf Eltern jetzt achten sollten

In Großbritannien gibt es bereits Dutzende erkrankte Kinder. Das RKI hat den ersten Fall in Deutschland bestätigt.

Ausgelöst haben soll die Infektionswelle unter anderem die Ansteckung mit einer Reihe von eher harmlosen Erregern wie dem Adenovirus, das für gewöhnlich nur leichte Erkältungssymptome auslöst. Als Hauptursache für die rasante Verbreitung der Hepatitis wird häufig auf die radikale Hygienepolitik der vergangenen zwei Jahre verwiesen. Durch die politisch verordnete Verhinderung einer natürlichen Grundimmunisierung mit gewöhnlichen Infektionskeimen und -viren seien die Immunsysteme vieler Kinder in einer wichtigen Entwicklungsphase stark gestört und nur wenig beansprucht worden. Als Konsequenz ergebe sich daraus auch die hohe Wahrscheinlichkeit weiterer potenziell tödlicher Krankheitsverläufe bei Minderjährigen in den nächsten Wochen und Monaten. Ob die Maßnahmen der einzige Grund für diese Entwicklung sind, sei laut ECDC-Direktorin Ammon noch unklar. Die WHO kündigte ebenfalls weitere Untersuchungen an.

Folge der Lockdown-Politik? Drastischer Anstieg von Typ-1-Diabetes-Fällen unter Kindern

Quelle

Ein Kommentar zu “Ungeklärte Hepatitis-Fälle bei Kindern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: