Am Beispiel von Alina Lipp: Wie Andersdenkende in Deutschland vernichtet werden

Alina Lipp wurden ihre Konten in Deutschland ohne Angaben von Gründen gekündigt. Das Beispiel zeigt, wie brandgefährlich eine mögliche Bargeldabschaffung oder Einführung eines EZB-Coins ist. von 6. Mai 2022 01:00 Uhr Man muss sich, wenn man selbst betroffen ist, erst einmal daran gewöhnen, dass man ein Dissident ist. Früher wurden die unterdrückten und verfolgten Regimekritiker in Diktaturen als „Dissidenten“ bezeichnet und der Westen war der Hort der Freiheit, in den die Dissidenten geflohen sind.Heute ist es andersherum, heute fliehen Regimekritiker und Dissidenten aus dem Westen in das sichere Russland. Man denke nur an Edward Snowden, der das geschafft hat, oder an Julian Assange, der es nicht geschafft hat, und seit Jahren in britischer Haft gefoltert wird. Aber es hat in den letzten Jahren auch viele andere getroffen: Ken Jebsen musste Deutschland verlassen, nachdem seine Konten gekündigt wurden und seine Familie bedroht wurde, ohne dass die Polizei der Meinung gewesen wäre, ihn schützen zu müssen. Und es hat noch einige mehr getroffen, bei denen es nicht so viele Schlagzeilen gemacht hat. Übrigens hat die deutsche Regierung auch mir schon versucht, Steine in den Weg zu legen, aber darüber werde ich zu einem späteren Zeitpunkt berichten, wenn die Probleme endgültig gelöst sind.Die Konten von Alina Lipp und ihrer FamilieDie DKB-Bank hat Alina Lipp das Konto gekündigt.Gründe für die Kündigung wurden nicht genannt, in Nr. 26 der AGB, auf die sich die DKB beruft, heißt es, dass die Bank das Konto jederzeit ohne Angaben von Gründen kündigen kann. Damit aber nicht genug: Es hat keinen Monat gedauert und am 5. Mai wurde auch Alinas Vater von der DKB ohne Angaben von Gründen das Konto gekündigt. In Deutschland wurde anscheinend die „Sippenhaft“ wieder eingeführt, die es zuletzt unter den Nazis gegeben hat, als Regimekritiker damit Angst gemacht wurde, dass auch ihre Familien für ihre „Schandtaten“ mit bestraft werden. Man fragt sich: Was kann Alinas Vater dafür, was seine fast 30 jährige Tochter treibt?So funktioniert die beste Demokratie, die Deutschland je hatte: Wer eine andere politische Meinung vertritt, dem werden Konten gekündigt und andere Schwierigkeiten bereitet. Was wäre wenn?Politik und Medien fordern zwar noch nicht offen eine Bargeldabschaffung, aber unterschwellig wird dafür geworben, indem bargeldlose Zahlungen propagiert werden, weil das angeblich viel hygienischer, sicherer und bequemer sei. Und unter dem Vorwand, Geldwäsche und was weiß ich noch alles bekämpfen zu wollen, wird die Nutzung von Bargeld bekanntlich immer mehr eingeschränkt.Warnungen von Menschen wie mir, dass es dabei um den Ausbau des Überwachungs- und vor allem Unterdrückungsstaates geht, werden als Verschwörungstheorien abgetan. Aber stellen wir uns einmal vor, es wird tatsächlich demnächst umgesetzt, was gerüchteweise in Wirtschaftszeitungen zu lesen ist, und es wird tatsächlich ein EZB-Coin eingeführt. Das würde zwangsläufig innerhalb kürzester Zeit ein Bargeldverbot nach sich ziehen, weil ein EZB-Coin mit gleichzeitigem Bargeldverkehr vollkommen sinnfrei wäre.Gäbe es das heute schon, dann wären Alina Lipp und ihr Vater nun „abgeschaltet“, denn ohne Bargeld könnten sie keine Rechnung mehr bezahlen und kein Brötchen mehr kaufen. Das ist sie, die schöne neue Welt, die uns von Politik und Medien mehr oder weniger offen schmackhaft gemacht werden soll: Sie würde jede Zahlung für den Staat gläsern machen, also totale Kontrolle aller Menschen bedeuten würde, und sie würde es ermöglichen, Kritiker der Regierungspolitik bei Bedarf einfach „abzuschalten“.Dafür, dass das keine wirre Verschwörungstheorie ist, gibt es inzwischen viele Beispiele, Alina ist nur das neueste in einer langen Reihe. Aber sie wird nicht das letzte Beispiel sein, darauf würde ich wetten…


In meinem neuen Buch „Inside Corona – Die Pandemie, das Netzwerk und die Hintermänner – Die wahren Ziele hinter Covid-19“ zeige ich anhand von umfangreichen zugespielten Datenanalysen, wie die Pandemie durch diverse Organisationen in mehreren Phasen vorbereitet wurde, wobei die aktive Vorbereitungsphase etwa 2016/2017 begann. Darüber hinaus zeigen die Daten auch, welche übergeordneten Ziele diese Organisatoren verfolgen und wie die Pandemie ihnen den Weg zur Erreichung dieser Ziele ebnet.Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Quelle

Ein Kommentar zu “Am Beispiel von Alina Lipp: Wie Andersdenkende in Deutschland vernichtet werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: