„Genderdreck“: Pfarrer legt Berufung ein

Verurteilt wegen Volksverhetzung von Christoph Schneider Datum:09.05.2022 07:25 Uhr Wegen umstrittener Äußerungen über die LGBTQ-Community wurde ein strenggläubiger evangelischer Pastor in Bremen verurteilt. Jetzt startet die Berufung vor dem Landgericht.

Olaf Latzel, Pastor der Bremer St. Martini-Gemeinde, steht am 08.02.2015 in Bremen nach seinem Sonntags Gottesdienst in der St. Martini Kirche.

Olaf Latzel, Pastor der evangelischen St.-Martini-Kirche in Bremen (Archivbild)
Quelle: dpa

Nein, alltäglich ist es nicht, dass ein Theologe auf einer irdischen Anklagebank Platz nehmen muss. Doch Olaf Latzel, 55-jähriger Pastor der Bremer reformierten St.-Martini-Gemeinde – er muss sich vor dem Landgericht Bremen verantworten. Wegen Äußerungen in einem „Eheseminar“ seiner Gemeinde am 19. Oktober 2019, die mitgezeichnet und später mit Latzels Einverständnis auf seinem Youtube-Kanal als Audiomitschnitt veröffentlicht wurden. Da soll er gesagt haben: Der ganze Genderdreck ist ein Angriff auf Gottes Schöpfungsordnung, ist zutiefst teuflisch und satanisch. Olaf Latzel, Pastor Und weiter sagte er: „Ich komme nochmal später drauf, Homosexualität, dass das alles Degenerationsformen von Gesellschaft sind, die ihre Ursache darin haben, in der Gottlosigkeit […] Diese Homo-Lobby, dieses teuflische, kommt immer stärker, immer massiver, drängt immer mehr hinein. Das ist so sukzessive, die fressen immer ein Ding, immer mehr weg […]“ Echt überall laufen diese Verbrecher rum, von diesem Christopher Street-Day, feiern ihre Partys. Olaf Latzel, Pastor Anklage wegen Volksverhetzung Für die Staatsanwaltschaft Bremen erfüllen diese Äußerungen den Straftatbestand der Volksverhetzung. Die Bezeichnung Homosexueller als Verbrecher verletze deren Menschenwürde. Pastor Latzel habe mit seinen Äußerungen öffentlich zum Hass aufgestachelt. Es kommt im November 2020 zum Prozess vor dem Amtsgericht Bremen. 10.800 Euro Geldstrafe fordern die Ankläger – wegen Volksverhetzung. Die Verteidigung von Pastor Latzel hält entgegen: Die Staatsanwaltschaft habe gezielt die Öffentlichkeit getäuscht und kein faires Verfahren durchgeführt. Pastor Latzel habe nicht abfällig über alle Homosexuelle oder über Einzelne gesprochen, sondern nur die aktuelle „politische Strömung“ kritisiert. Das Amtsgericht folgt der Staatsanwaltschaft, verhängt am Ende wegen Volksverhetzung eine Geldstrafe von 8.100 Euro. Dagegen legt Pastor Latzel Berufung ein. Bremer Theologe Olaf Latzel – Pastor wegen Volksverhetzung verurteilt  Pastor Olaf Latzel hatte im Netz zum Hass gegen Homosexuelle angestachelt. Ein Bremer Gericht hat den evangelischen Theologen jetzt wegen Volksverhetzung verurteilt. EKD und BEK stellen sich gegen Latzel Schon nach Beginn der Strafermittlungen hatte die Bremische Evangelische Kirche (BEK) ein Disziplinarverfahren gegen ihren Pastor eingeleitet, das aber bis zu einem rechtskräftigen Urteil ruht. Der damalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hatte Latzels Äußerungen als „unerträglich“ bezeichnet.   Jesus steht für eine radikale Menschenliebe. Sie ist das genaue Gegenteil der Intoleranz, die aus den Worten von Olaf Latzel spricht. Heinrich Bedford-Strohm, ehemaliger Ratsvorsitzende der EKD

Quelle

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist!

Ein Kommentar zu “„Genderdreck“: Pfarrer legt Berufung ein

  1. Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Aufruf an alle normslen die weiblichen Geschlechts: Gebt dem Mann in aller Öffentlichkeit einen Dankeskuss, dafür das er euere Kinder vor den kinderschändern in dem Lgbusw Dreck schützt !
    Die Männer sollten ihm Die Hand geben und „Viel Erfolg“ wünschen, nur GEMEINSAM bekommt man den Schmutz der Pädokriminalität dahin wo er hingehört: in die Hölle zuzück !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: