Ukraine-Krieg: Zensierte Fakten +++ UPDATE 4.6. +++ Anti-US-Demo vor US-Botschaft in Moskau: „Das Blut der Donbass-Kinder“

Von unserem Osteu­ropa-Korre­spon­denten Elmar Forster
UM bietet – jenseits der gleich-geschal­teten west­li­chen Ukraine-Kriegs-Eska­la­tions-Bericht­erstat­tung – hier ein Forum für (durch diese) zensierte Fakten… Machen Sie sich selbst ein Bild…

Die Wahr­heit ist in dieser Zeit so verdun­kelt und die Lüge so allge­mein verbreitet, dass man die Wahr­heit nicht erkennen kann, wenn man sie nicht liebt.“ (Blaise Pascal, 1623 – 1662)

+++ UPDATE v. 7.6.2022 +++

Russ­land leitet euro­päi­sche Gasströme nach China um

Der russi­sche Ener­gie­riese Gazprom gab letzte Woche auf seinem Tele­gram-Kanal bekannt: Die Gasex­porte nach China über die Gaspipe­line „Power of Siberia“ hätten weiter zuge­nommen. Die Liefe­rungen sind Teil eines „bila­te­ralen lang­fris­tigen Vertrags zwischen Gazprom und der China National Petro­leum Corpo­ra­tion (CNPC)“, teilte das Unter­nehmen mit.

Die 3.000 Kilo­meter lange Pipe­line eröff­nete ihren Trans­port im Jahr 2019 mit einer Kapa­zität von 61 Milli­arden Kubik­meter Gas pro Jahr, von denen 38 Milli­arden Kubik­meter für den Export bestimmt sind. Im Jahr 2020 lieferte Gazprom 4,1 Milli­arden Kubik­meter Gas nach China.

Die neue 30-Jahres-Gasver­trag in Höhe von 400 Milli­arden Dollar wurde 2014 verein­bart  und ist der größte Deal von Gazprom.  Zudem arbeitet das russi­sche Unter­nehmen an einer zweiten russisch-chine­si­schen Pipe­line, der Power-of-Sibi­ria‑2, mit einer Trans­port­vo­lumen von 50 Mrd Kubik­meter Gas.

Auf diese Wesie will Gazprom Chinas größter Erdgas­lie­fe­rant werden und bis 2035 mehr als 25% der chine­si­schen Importe bewerkstelligen.

Zum Vergleich: Im Jahr 2020 lieferte Russ­land 168 Mrd Kubik­meter Gas in die EU, an Deutsch­land waren es 56,3 Mrd. (statista)

+++6.6. +++

US-Präsi­dent Biden klein­laut: „Russ­land wird Teile der Ukraine behalten“

US-Präsi­dent Biden schließt mitt­ler­weile die Möglich­keit nicht nicht mehr aus, dass die Ukraine nach Kriegs­ende einen Teil seines Terri­to­riums an Russ­land abgeben wird müssen. Weiters meinte er: Dies wäre die Entschei­dung der ukrai­ni­schen Führung darüber zu entscheiden, nicht die der Verei­nigten Staaten sein.

Dies antwor­tete Biden auf eine Frage der „New York Post“, dass US-Präsi­dent Joe Biden auf einer Pres­se­kon­fe­renz gefragt wurde, ob er denke, dass die Ukraine Terri­to­rium aufgeben sollte, um dem Land wieder Frieden zu bringen.
Er fügte hinzu: „Früher oder später wird es eine Verein­ba­rung auf Grund­lage von Verhand­lungen geben. Ich weiß nicht, was darin beschlossen wird, niemand weiß es im Moment. Aber in der Zwischen­zeit werde ich die Ukrainer in eine Posi­tion bringen, in der sie sich vertei­digen können.“
Somit distan­ziert sich Biden von der Aussage des ukrai­ni­schen Präsi­denten Selensky,j der immer der Ansicht war, dass die Ukraine den Russen keinen Quadrat­meter über­lassen werde.

Auch andere einfluss­reiche US-Poli­tiker haben letzens ukrai­ni­sche Gebiets­ab­tre­tungen  vorge­schlagen, unter anderem der ehema­lige Außen­mi­nister Henry Kissinger.

+++ 4.6. 2022 +++

Anti-US-Demons­tra­tion vor US-Botschaft in Moskau: „Das Blut der Donbass-Kinder klebt an ameri­ka­ni­schen Händen“

Am 1.6. 2022 hielten Akti­visten vor der US-Botschaft in Moskau ein Riesen-Banner in Gedenken an die im Donbass getö­teten Kinder hoch.

https://ria.ru/services/video/embed/1792285496-1792281722.html

Außerdem wurde ein Video über die Rolle des US-Mili­tärs beim Tod der Donbass-Kinder  an die Wand der US-Mission proji­ziert. Die Aktion fand anläss­lich des Inter­na­tio­nalen Kinder­tages statt und sollte daran erin­nern…: Dass die USA die ukrai­ni­schen Behörden seit Jahren mili­tä­risch unter­stützten und somit die volle Verant­wor­tung für die toten Kinder im Donbass tragen würden.

Unter­dessen kündigte Washington  am Mitt­woch neue Mili­tär­hilfe in Höhe von 700 Millionen US-Dollar für die Ukraine an (einschließ­lich  HIMARS-Rake­ten­sys­teme). Zuvor hatte das Infor­ma­ti­ons­mi­nis­te­rium der Sepa­ra­tisten-Volks­re­pu­blik Donezk berichtet, dass die ukrai­ni­sche Armee aus US-777-Kanonen auf Donezk schießt.

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kam­pagne vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>

Quelle

Werbung

Wollen wir wertvolle Lebensmittel selbst unkompliziert erzeugen?

Gerade wenn der Notstand schon vor der Tür steht? Lasst uns die Welt essbar grün machen!

https://goldgruengemuese.greenyplus.shop/de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: