Kopflos in den Trans-Hype:Bundesregierung will „Selbstbestimmungsgesetz“ ohne wissenschaftliche Grundlage durchsetzen

 
Sehr geehrter Herr Finger,das geplante „Selbstbestimmungsgesetz“ steht auf alarmierend tönernen Füßen. Eine Kleine Anfrage zur Transgender-Thematik an die Bundesregierung offenbart deren Ahnungs- und Planlosigkeit. Auf die Fragen der Abgeordneten nach Behandlungen mit Pubertätsblockern und Hormonen bei Minderjährigen, Selbstmordraten, Transgender-Gewalt gegen Frauen etc. wird nur lakonisch geantwortet: „Der Bundesregierung liegen hierzu keine Erkenntnisse vor.“ Mehrfach wird ausweichend auf „den nicht abgeschlossenen Diskussionsprozess“verwiesen.Zwar plant das Bundesfamilienministerium, eine „Studie zum Thema transgeschlechtliche Jugendliche in Auftrag zu geben“, aber man fragt sich, warum dies nicht längst und vor allem vor der Ausarbeitung des Gesetzentwurfs geschehen ist?!Dass die Bundesregierung ihr Vorhaben nicht zu Ende gedacht hat, wird immer offensichtlicher: Der Arbeitsrechtler Prof. Dr. Arnd Diringer warnt in der WELT: „Mit einem neuen Geschlechtseintrag können Männer ‚unter falscher Flagge‘ in Damenduschen, -saunen usw. gehen, um dort exhibitionistische oder voyeuristische Triebe auszuleben.“ Der Strafverteidiger Udo Vetter stimmt im NZZ-Interview mit ein: „Die vorliegenden Eckpunkte zum Selbstbestimmungsgesetz schrauben die erforderlichen Selbstauskünfte und die medizinische Kontrolle auf null herunter. Die Missbrauchsgefahr ist dadurch einfach zu gross.“ Auch die FAZ zeigt sich sehr kritisch.Die besonders dramatischen Konsequenzen, die das Gesetz v.a. für Minderjährige haben wird, kommen hierbei allerdings nur am Rande vor. Nicht so auf unserem DemoFürAlle-Forum Familie am 17. September 2022 in Berlin: In seinem Vortrag „Der Transgender-Hype“ wird der Erziehungswissenschaftler Prof. Tapio Puolimatka genau darüber sprechen. Ich durfte bereits vorab einen Blick in das Skript werfen und verspreche Ihnen: Diesen Abend wollen Sie nicht verpassen!Noch gibt es freie Plätze. Melden Sie sich noch heute an und laden Sie auch Ihre Freunde und Verwandte ein! Gemeinsam leiten wir die Trendwende ein.In England ist man übrigens auf einem guten Weg: Nach unzähligen Skandalen muss die berüchtigte Transgender-Klinik Tavistock in London endlich schließen. DemoFürAlle hat den Vorgang für Sie hier ausführlich analysiert.Herzliche Grüße, IhreHedwig v. BeverfoerdeP.S.: Wir lassen nicht locker, bis das „Selbstbestimmungsgesetz“ vom Tisch ist. Unterstützen Sie uns dabei bitte mit Ihrer Spende – entweder per Überweisung oder per PayPal:Vielen Dank!Seit dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die neue Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) der Europäischen Union (EU). Da uns der Schutz Ihrer Daten sehr wichtig ist, haben wir unsere Datenschutzrichtlinie daraufhin angepaßt und erweitert. Sie finden Sie hier.
DEMO FÜR ALLE · Koordinatorin: Hedwig Freifrau von Beverfoerde
Münchenhofstr. 33 · D-39124 Magdeburg
Spendenkonto IBAN: DE61 8105 4000 0505 0209 20 · BIC: NOLADE21JEL
www.demofueralle.de  
 
Fügen Sie bitte die E-Mail-Adresse hedwigbeverfoerde@demofueralle.de Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu. Dadurch stellen Sie sicher, dass unsere E-Mail Sie auch in Zukunft erreicht.
Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier abmelden.

Werbung

https://goldgruengemuese.greenyplus.shop/de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: