Deutsche Medien möchten die USA von Trump befreien

Von Josef Kraus Was wer von Trump persönlich hält, darf den Blick nicht für die Fakten verstellen und vor allem kein Grund für einen schon wieder salonfähig geworden Anti-Amerikanismus sein. Trotz Corona: Die aktuelle Medienszene wird von den gewaltigen und gewalttätigen Protesten in vielen US-Städten dominiert. Dabei tut die deutsche Mainstreampresse so, als sei dort„Deutsche Medien möchten die USA von Trump befreien“ weiterlesen

Von der Maschinerie des Medienprangers

Der Pranger durchaus kein Relikt finsterer Vergangenheit. Niemand wird mehr an einen Pfahl gebunden und mit Unrat beworfen, doch das Strafinstrument wird in virtueller Ausführung weiterhin höchst wirkungsvoll verwendet. imago images / blickwinkel Pranger vor dem historischen Rathaus in Obermarsberg In vormodernen Zeiten führte man Leute, die die gesellschaftliche Ordnung störten, und tatsächlich oder scheinbar„Von der Maschinerie des Medienprangers“ weiterlesen

Bei Maischberger: Im Dienst des Anti-Trump-Kampfes vereint

Von Alexander Wallasch „Plünderungen können total kontraproduktiv sein“ – bei Maischberger wird die Spur der Zerstörung und Verwüstung in den USA instrumentalisiert – es muss ja gegen Trump gehen. Mit bekannten Gästen. a doch, das ist schon eine echte Schande, wie die üblichen Verdächtigen der deutschen Empörungsindustrie nicht einmal davor zurückschrecken, den Tod eines amerikanischen„Bei Maischberger: Im Dienst des Anti-Trump-Kampfes vereint“ weiterlesen

Zerstörung der Umwelt, um sie zu retten

Zerstörung der Umwelt, um sie zu retten 3. Juni 2020 Chris Frey Energie 3 Paul DriessenPseudo-grüne Energie wird schwere Schäden anrichten – und dabei so tun, als ob man übertriebene Schäden durch Klima verhindern will. Zerstörung der Umwelt, um sie zu retten 3. Juni 2020 Chris Frey Energie 3 Paul DriessenPseudo-grüne Energie wird schwere Schäden„Zerstörung der Umwelt, um sie zu retten“ weiterlesen

Die pazifischen Inselstaaten wollen nicht länger die Deppen für die Klimaalarmisten spielen

Craig Kelly“The science is settled“ Die Wissenschaft ist fertig. Die Zeit der Debatte ist vorbei. Es ist tatsächlich besser als wir dachten. Die pazifischen Inseln sinken nicht unter steigendem Meeresspiegel, sondern die von Experten begutachtete Wissenschaft zeigt das genaue Gegenteil. Die Mehrheit der tief liegenden Inseln ist entweder stabil oder nimmt an Größe zu –„Die pazifischen Inselstaaten wollen nicht länger die Deppen für die Klimaalarmisten spielen“ weiterlesen

Klima: Die gekaufte Rebellion

obwohl der Beitrag schon am 24.10.2019 bei TE erschien, ist es im Lichte der geschürten Coronapanik sinnvoll, sich wieder einmal über die ungeheuren Finanzmittel zu informieren, über welche die „Klimaschützer“ verfügen. Natürlich muss davon ausgegangen werden, dass ihnen diese riesigen Mittel aus rein edlen Motiven zur Verfügung gestellt erden. Wer daran zweifelt wird schnell mal„Klima: Die gekaufte Rebellion“ weiterlesen

Der Mai will nicht wärmer werden. Wo bleibt die CO2-Treibhaus­wirkung?

Beim Beginn der Betrachtung vor 133 Maijahren war der Mai gleich warm wie 2020. Allerdings wurde damals der Schnitt aus ganz anderen Messstationen gebildet als heute, die Wetterstationen standen an viel kälteren Plätzen. Einzel stehende Klöster in der Landschaft, singuläre Gutshöfe oder Wetterstationen bei Forsthäusern am Waldrand gibt es nicht mehr. Die Wetterstationen stehen bevorzugt„Der Mai will nicht wärmer werden. Wo bleibt die CO2-Treibhaus­wirkung?“ weiterlesen

Warum gibt es in Russland so wenig Corona-Tote und wie ist die Situation dort?

Ich werde immer wieder gebeten, über die Corona-Beschränkungen in Russland zu berichten. Außerdem gibt es in deutschen Medien immer wieder Meldungen über angebliche Fälschungen der Todeszahlen in Russland. Auf beides will ich hier eingehen. Aus eigenem Erleben muss ich sagen, dass mich die Corona-Beschränkungen nicht allzu sehr stören und auch aus meinem Freundeskreis höre ich„Warum gibt es in Russland so wenig Corona-Tote und wie ist die Situation dort?“ weiterlesen

Demokraten und CNN über Rassenunruhen in den USA: Russland ist schuld

Es war nur eine Frage der Zeit, dass jemand in den USA Russland die Schuld für die aktuellen Unruhen geben würde. Nun ist es geschehen und es kam aus keiner überraschenden Richtung: Obamas ehemalige Sicherheitsberaterin sagte es ausgerechnet auf CNN. Man muss sich wirklich wundern: Ein US-Polizist tötet einen Schwarzen, die Menschen in den USA„Demokraten und CNN über Rassenunruhen in den USA: Russland ist schuld“ weiterlesen